Sprungmarken

DemokratieErleben

Gemeinsam für Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

DemokratieErleben setzt sich dafür ein, junge Menschen zur Mitgestaltung ihrer Lebenswelt zu ermutigen, ihnen vielfältige Möglichkeiten für Teilhabe zu bieten und Verantwortung für sie betreffende Entscheidungen zu übertragen. Demokratisch zu handeln lernt nur, wer sich schon früh einmischen und Demokratie erleben kann.

zoom
Foto: David Ausserhofer

Um demokratische Lern- und Erlebnisorte in unseren Städten und Gemeinden zu stärken oder neu zu initiieren, setzt das Bündnis auf den Dialog zwischen Politik und Praxis, die Verbreitung guter Beispiele und die gemeinsame Verantwortung von Staat und Zivilgesellschaft zum Aufbau einer nachhaltigen Beteiligungskultur.

Weitere Informationen unter www.demokratieerleben.de.

Die Ziele der Initiative in der Übersicht:

  • Kinder und Jugendliche zur verantwortungsvollen Mitgestaltung ihrer Lebenswelt befähigen
  • Demokratieerziehung und Kinder- und Jugendbeteiligung als Aufgabe der Zivilgesellschaft stärken
  • Gute demokratiepädagogische Praxis festigen und in die Fläche bringen
  • Mehr Sichtbarkeit und politische Wirksamkeit durch Vernetzung, Austausch und Abstimmung zwischen Zivilgesellschaft und Staat

DemokratieErleben wird getragen von einem breiten Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird unterstützt von der Kultusministerkonferenz. Das gemeinsame Engagement der beteiligten Akteure gliedert sich in drei Säulen:

zoom

zum Seitenanfang



RSS / Podcasts

RSS / Podcasts.
Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei twitter. Die Körber-Stiftung bei youtube.

Sprachauswahl