Sprungmarken

Herzlich Willkommen bei der edition Körber-Stiftung!

Unsere Bücher im Herbst!

Bjørn Woll zeichnet in »Mehr als schöne Stimmen« das einzige aktuelle Porträt des Berufs Opernsänger.

Reimer Gronemeyer fragt in »Altwerden ist das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann«, wie sich die Altersbilder in der Leistungsgesellschaft verändert haben.

Julian Nida-Rümelin erklärt in »Der Akademisierungswahn«, warum der Wirtschaftsstandort Deutschland eine Rückbesinnung auf die duale Berufsausbildung braucht.

Guido Steinberg warnt in »Al-Qaidas deutsche Kämpfer« eindringlich vor der Zunahme deutscher Dschihadisten.

Und schließlich haben wir das Standardwerk der historischen Projektarbeit, den »Spurensucher«, vollständig überarbeitet und neu aufgelegt.

Sie lesen digital? Die Übersicht der lieferbaren E-Books finden Sie hier. Informieren Sie sich, ob Ihr Online-Anbieter die Titel gelistet hat.

Wenn Sie über Neuerscheinungen und Veranstaltungen informiert werden wollen, bestellen Sie unseren Newsletter.

Meldung vom Dienstag, 2. September 2014

Der neue »Spurensucher« ist da!

Zum Start des neuen Geschichtswettbewerbs ist die überarbeitete und aktualisierte Ausgabe des »Spurensuchers«, das Standardwerk zur historischen Projektarbeit, erschienen. Das diesjährige Thema des Wettbewerbs: »Anders sein. Außenseiter in der Geschichte«.weiter

Meldung vom Dienstag, 26. August 2014

Reimer Gronemeyer auf dem 9. Demographie-Kongress Best Age

Der Soziologe Reimer Gronemeyer hält die keynote speech auf dem diesjährigen 9. Demographie-Kongress Best Age am 27. August in Berlin. Am 1. Oktober erscheint seines neuestes Werk »Altwerden ist das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann«.weiter

Meldung vom Mittwoch, 28. Mai 2014

Die Große Mauer in den Köpfen

China und der Westen stehen sich oft fremd gegenüber. Der in Deutschland lehrende Politologe Xuewu Gu erklärt in seinem neuesten Buch die unterschiedlichen Wertvorstellungen und fragt, ob, was und wie beide Seiten voneinander lernen können. weiter

Meldung vom Freitag, 16. Mai 2014

Carl-von-Ossietzky-Preisträgerin Irina Scherbakowa im KörberForum

Die russische Historikerin und Publizistin Irina Scherbakowa wurde für ihren Einsatz für die historische Erforschung der Geschichte ihres Landes im 20. Jahrhundert kürzlich mit dem Carl-von-Ossietzky-Preis ausgezeichnet. Am 15. Mai war sie im KörberForum. Audio und Video! weiter

Meldung vom Montag, 12. Mai 2014

Weiterhin frohes Schaffen?

Sven Rahner sprach mit 18 Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Zukunft unserer Arbeit – mit Franz Müntefering, Mercedes Bunz und Thomas Sattelberger, mit Richard Sennett, Detlef Wetzel und Günter Wallraff, mit Matthias Horx und Katja Kipping u.v.a.weiter



RSS / Podcasts

RSS / Podcasts.
Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei twitter. Die Körber-Stiftung bei youtube.

Sprachauswahl