Sprungmarken

voriger Artikel  nächster Artikel zurück


Guido Steinberg

Al-Qaidas deutsche Kämpfer

Die Globalisierung des islamistischen Terrorismus

Deutsche Dschihadisten auf dem Vormarsch

Die Dschihadisten-Szene in Deutschland gilt als die dynamischste Europas. Nirgendwo sonst in der westlichen Welt ist die Zahl der Rekruten für al-Qaida und andere Terrororganisationen ähnlich schnell gewachsen wie hier. Deutsche Glaubenskrieger aus Berlin, Hamburg und Bonn – Konvertiten ebenso wie Immigranten – reisen in Länder wie Pakistan, Tschetschenien und Somalia, werden dort militärisch ausgebildet und im terroristischen Kampf eingesetzt. Mittlerweile verfügen viele von ihnen über Kampferfahrung, erworben etwa in Afghanistan und seit einigen Jahren auch in Syrien.

Guido Steinbergs umfassende, niemals alarmistische politische Analyse zeichnet die Radikalisierung dieser Kämpfer für Gott und al-Qaida nach und ordnet das Phänomen in die internationale Entwicklung des islamistischen Terrorismus ein. Um die drohende Terrorgefahr in den nächsten Jahren auch hierzulande abzuwehren, fehlen Deutschland bis heute starke und wirksame Sicherheitsmaßnahmen. Eindringlich warnt der Terrorismusexperte daher vor einer Entwicklung, die aus Deutschland kommend auch wieder dorthin zurückkehren kann.

Hören Sie rein in die Buchpremiere
mit Guido Steinberg und Silvia Engels
im KörberForum – Kehrwieder 12
vom 19. November 2014
Video
Audio

Cover zum Download (JPG)


464 Seiten mit Register und Landkarte
Klappenbroschur | 13 x 20 cm
Aus dem Englischen von Sonja Schuhmacher, Rita Seuß und Maria Zybak
ISBN: 978-3-89684-162-9

18,00 € (D)

Bücher von Guido Steinberg

Im Visier von al-Qaida

Deutschland steht heute mehr denn je im Visier von al-Qaida. Ohne eine bundesweite und internationale politische Strategie ist unsere Sicherheit auf Dauer nicht zu gewährleisten, so der Terrorismusexperte Guido Steinberg.

Artikel-Detailseite



Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei Twitter. Die Körber-Stiftung bei YouTube. Die Körber-Stiftung als RSS-Feed. Die Körber-Stiftung bei Instagram. alle Social-Media-Kanäle

Sprachauswahl