Sprungmarken

voriger Artikel  nächster Artikel zurück


Sven Rahner

Architekten der Arbeit

Positionen, Entwürfe, Kontroversen

Frohes Schaffen? Wie wir in Zukunft arbeiten werden

Immer mehr und länger? Immer schneller und getriebener? Oder bewusster, eigenständiger, individueller? Die Frage, wie wir in Zukunft arbeiten werden, beschäftigt wohl jeden, der Arbeit nicht nur als Broterwerb begreift.

Illustrationen: Ralf Nietmann / www.artkehlchen.deArbeit dient längst nicht mehr nur dem Lebensunterhalt, sie ist auch Teil der eigenen Identität, des sozialen Status. Arbeit soll sich wieder lohnen, Erfüllung bieten und den eigenen Wohlstand ebenso wie den des Landes mehren – ein hoher Anspruch, allzu selten eingelöst. Prekäre und entwürdigende Arbeitsverhältnisse sind auch in Deutschland keine Seltenheit. Das digitale Zeitalter verändert die Arbeitswelt radikal, schafft neue Freiheiten ebenso wie neue Zwänge: Burn-out ist auch die Krankheit einer Gesellschaft, in der immer alles möglich sein muss.

Sven Rahner wagt mit 18 Gesprächspartnern einen Blick in die Zukunft der Arbeit. Er hat die Architekten einer neuen Arbeitswelt getroffen, die beobachten, planen und gestalten, wie Arbeit sich in den nächsten Jahrzehnten verändern wird: Von Thomas Sattelberger bis Franz Müntefering, von Richard Sennett bis Mercedes Bunz, von Günter Wallraff bis Brigitte Ederer – im Wechselspiel mit Sven Rahner stellen Praktiker und Visionäre aus dem In- und Ausland ihre Entwürfe der neuen Arbeitswelt vor.

Lesen Sie einen Ausschnitt aus dem
Interview mit Rita Süßmuth auf cicero.de.

Aus dem Inhalt:

Arbeit in Deutschland, Europa und der Welt
Richard Sennett, Soziologe und Historiker
Peter A. Hall, Politikwissenschaftler
Richard B. Freeman, Arbeitsökonom

Megatrends, Arbeitsglück und die stille Revolution
Matthias Horx, Zukunftsforscher
Tim Hagemann, Arbeitspsychologe
Mercedes Bunz, Internet-Vordenkerin

Innenansichten und praktische Perspektiven
Günter Wallraff, Enthüllungsjournalist
Brigitte Ederer, ehem. Arbeitsdirektorin der Siemens AG
Henning Kagermann, acatech-Präsident
Thomas Sattelberger, ehem. Arbeitsdirektor der Deutschen Telekom
Michael Sommer, DGB-Vorsitzender
Detlef Wetzel, Vorsitzender der IG Metall

Politische Reflexionen und Gestaltung
Franz Müntefering, Bundesarbeitsminister a. D.
Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen
Rita Süssmuth, erste Bundesfrauenministerin und langjährige Bundestagspräsidentin
Kurt Biedenkopf, langjähriger Ministerpräsident Sachsens
Katja Kipping, Parteivorsitzende Die Linke
Christian Lindner, FDP-Parteivorsitzender

Cover zum Download (JPG)


312 Seiten mit 18 Illustrationen von Ralf Nietmann
Klappenbroschur | 13x20 cm
ISBN: 978-3-89684-156-8

16,00 € (D)



Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei Twitter. Die Körber-Stiftung bei YouTube. Die Körber-Stiftung als RSS-Feed. Die Körber-Stiftung bei Instagram. alle Social-Media-Kanäle

Sprachauswahl