Sprungmarken

voriger Artikel  nächster Artikel zurück


Marcus Hernig

Chinas Bauch

Warum der Westen weniger denken muss, um den Osten besser zu verstehen

Lieber siebenmal fühlen als hundertmal denken

Kein Mensch kann 1,4 Milliarden Chinesen verstehen. Aber es gibt einen Schlüssel – richtiger: sieben Schlüssel. In China unterscheidet man sieben Grundgefühle, auf ihnen basiert ein wesentlicher Teil des Verhaltens. Über vieles, was einem in China begegnet, wird man nach der Lektüre sicher immer noch staunen – aber es besser verstehen!

Freude, Zorn, Trauer, Angst, Liebe, Hass und Begehren: Wir alle kennen diese Gefühle. Im Westen ist man stolz, wenn man sie im Zaum halten und Entscheidungen rational begründen kann. In China, so der Autor und langjährige Asienkenner Marcus Hernig, bilden diese Gefühle die sozial akzeptierte Grundlage des menschlichen Miteinanders. In 15 Episoden und persönlichen Begegnungen erzählt Hernig von Bauern, Nachbarn, Geschäftsleuten, Vermietern, Politikern und Studenten und davon, wie unverständlich ihr Verhalten uns auf den ersten Blick vorkommt. Entschlüsseln kann man es nur mit Empathie und dem Wissen, dass oft nicht der Verstand, sondern das Gefühl das Verhalten der Chinesen prägt.

»Chinas Bauch« ist ein unterhaltsamer und fundierter Kultur(ver)führer für Reisende und Geschäftsleute, für Studenten und Leser, die gute Geschichten lieben – schlicht für alle, die das Reich der Mitte von seiner anderen Seite kennenlernen wollen.

Hören Sie rein in die Buchpremiere
mit Markus Hernig und Jing Bartz
im KörberForum – Kehrwieder 12
vom 28. April 2015
Audio zum Downloaden

Cover zum Download (JPG)


230 Seiten | Gebunden mit Schutzumschlag | 12x20,5 cm
ISBN: 978-3-89684-166-7

19,00 € (D)



Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei Twitter. Die Körber-Stiftung bei YouTube. Die Körber-Stiftung als RSS-Feed. Die Körber-Stiftung bei Instagram. alle Social-Media-Kanäle

Sprachauswahl