Sprungmarken

zurück zu »2012«

Politisches Hintergrundgespräch mit Sihem Bensedrine

zoom
Sihem Bensedrine
(Foto: Marc Darchinger)

Berlin, 17. Januar 2012

Sihem Bensedrine, Journalistin, Gründerin und Chefredakteurin von Radio »Kalima« und Sprecherin des Nationalen Freiheitsrates in Tunesien sprach in Berlin mit Mitgliedern des Bundestags, Vertretern verschiedener Bundesbehörden und Think-Tanks über die politischen Entwicklungen in Tunesien.

Die Entwicklung nach den allgemeinen und freien Wahlen im Oktober 2011 gebe Anlass zu vorsichtigem Optimismus. Die schweren Ausschreitungen im Westen des Landes bei den Feiern zum ersten Jahrestag der tunesischen Revolution zeigten aber auch, dass ein friedlicher Übergangsprozess zur Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist.

Besorgniserregend sei hohe Arbeitslosigkeit, die fragile Entwicklung der Zivilgesellschaft sowie die schwierige Konsolidierung demokratischer Institutionen. Damit die bisherige positive Entwicklung weitergehen könne, müsste viel Geduld aufgebracht und klare Prioritäten gesetzt werden. Wichtig sei außerdem, die ethnischen Unterschiede im Lande besonders zu beachten.

Zu den Politischen Frühstücken und Hintergrundgesprächen lädt die Körber-Stiftung regelmäßig einen kleinen Kreis hochrangiger außenpolitischer Akteure aus Berlin ein. Wie im Bergedorfer Gesprächskreis findet das vertrauliche Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Ausführlicher Bericht folgt.

Fotogalerie

Siehe auch:

zum Seitenanfang



RSS / Podcasts

RSS / Podcasts.
Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei twitter. Die Körber-Stiftung bei youtube.

Sprachauswahl