Sprungmarken

Achim Lidsba

Generalmajor Achim Lidsba ist Kommandeur der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Lidsba, Jahrgang 1955, trat nach dem Abitur in den Dienst der Bundeswehr. 1989 bis 1994 hatte er verschiedene militärpolitische Referentenstellen inne, zunächst im Stab des Deutschen Militärischen Vertreters beim NATO-Militärausschuss in Brüssel, anschließen im Planungsstab des Bundesministerium der Verteidigung in Bonn. Er wechselte dann nach Hamburg, um an der Führungsakademie als Tutor und Dozent für Truppenführung im Generalstabslehrgang des Heeres zu arbeiten. 1998 wurde er nach Koblenz versetzt und diente im dortigen Heeresführungskommando. In dieser Funktion war er auch im Auslandseinsatz im Kosovo. Im Jahr 2000 wechselte er abermals in das Bundesministerium der Verteidigung nach Berlin, wo er fünf Jahre lang als Referatsleiter im Führungsstab der Streitkräfte eingesetzt war. 2006 führte Lidsba als Brigadegeneral das deutsche Kontingent in Afghanistan, von 2007 bis 2010 war er abermals bei der NATO in Brüssel als stellvertretender Dienststellenleiter und im NATO-Militärausschuss tätig. Im Juni 2010 wurde er zum Generalmajor befördert. Seit Juli 2011 leitet Achim Lidsba die Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.

Veranstaltungen mit Achim Lidsba

Marion_Naeser-Lather_01.jpg
Mi 18. April 2012

Truppe im Umbruch

19:00 Uhr | Podiumsdiskussion
weitere Details


RSS / Podcasts

RSS / Podcasts.
Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei twitter. Die Körber-Stiftung bei youtube.

Sprachauswahl