Sprungmarken

Körber Fonds ZukunftsMusik

zoom
Cameron Carpenter und Schüler der Sophie-Barat-Schule
(Fotos: Matthias Mramor)
zoom
Das Tingvall Trio und Schüler des Emilie Wüstenfeld Gymnasiums
zoom
Mahler Chamber Orchestra und Schüler des Friedrich Ebert Gymnasiums

Mit der Einrichtung des »Körber Fonds ZukunftsMusik« stellt die Körber-Stiftung der Stiftung Elbphilharmonie eine Zustiftung von 3 Millionen Euro zur Verfügung. Mit den Erträgen des Fonds, die sich zur Zeit pro Jahr auf etwa 100.000 Euro belaufen, sollen vor allem Aktivitäten im Bereich »Kultur« gefördert werden. Hierzu gehören junge Künstler, ein junges (Nachwuchs-)Publikum sowie eine »junge«, lebendige Vermittlung der Inhalte.

Die bereits seit 2006 zur Verfügung stehenden Mittel des offenen Fonds schafften nicht nur eine Experimentiergrundlage für neue Konzepte. Der Fonds bietet auch die Möglichkeit, zusätzlich weitere Spenden und Zustiftungen zu akquirieren.

Aktuell: 10 Jahre »Körber Fonds ZukunftsMusik«

Nach fast zehn Jahren Bauzeit wird am 11. Januar 2017 die Elbphilharmonie eröffnet. Das Interesse ist groß, ebenso der Andrang nach Karten. Bereits ein Jahr vor der Grundsteinlegung und vor Amtsantritt des Intendanten Christoph Lieben-Seutter hatte sich die Körber-Stiftung für die Elbphilharmonie engagiert. 

Kai-M. Hartig, Bereichsleiter Kultur: »Zwei Ziele hatten wir damals – und sie gelten bis heute: Wir waren überzeugt, dass die Elbphilharmonie ein Haus für alle werden, also vielfältige Zielgruppen ansprechen muss. Und wir glauben an die Kraft der Künstler als authentische Vermittler. Wir freuen uns deshalb, dass die Elbphilharmonie ein so großes Gewicht auf die Education-Arbeit legt – auch in der Außendarstellung! Kulturvermittlung kann auch die 'Marke Elbphilharmonie' positiv aufladen.«

Mit den Erträgen des Fonds, die sich zur Zeit pro Jahr auf etwa 100.000 Euro belaufen, sollen vor allem Aktivitäten im Bereich »Kultur« gefördert werden. Seit Gründung sind damit über eine Million Euro in die Musikvermittlung geflossen, sowohl in Projekte als auch in Fortbildungen, Medienangebote und Konferenzen wie »The Art of Music Education«, eine internationale zweijährige Konferenzreihe, bei der sich Konzerthäuser aus ganz Europa über die Rolle großer Kulturanbieter austauschen. Die letzte Ausgabe stand unter dem Motto »Rethinking the dialogue in music education«.



Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei Twitter. Die Körber-Stiftung bei YouTube. Die Körber-Stiftung als RSS-Feed. Die Körber-Stiftung bei Instagram. alle Social-Media-Kanäle

Sprachauswahl