Sprungmarken

zoom it

Otto Schily
(Foto: Jörg Modrow)

Meldung vom Mittwoch, 25. Januar 2012

Otto Schily fordert mehr Geld für Bildung und Musikerziehung

Das Zitat ist inzwischen legendär. »Wer Musikschulen schließt, schadet der Inneren Sicherheit«, hatte Otto Schily vor einigen Jahren als damaliger Bundesinnenminister betont. Auch auf dem Symposium »The Art of Music Education« unterstrich Schily noch einmal die wichtige Funktion von Musikerziehung für die menschliche, aber auch die gesellschaftliche Entwicklung.
 
Schily zitierte dabei die Münchner Hochschullehrerin Ann-Kristin Achleitner, die für ein neues Menschenbild an den Unternehmen und in den Hochschulen plädiere. Der Ausbildung an den Business Schools liege oft ein opportunistisches Menschenbild zugrunde, das die junge Generation - so Achleitner - verformt habe. Mit dem Optimieren des eigenen Nutzens werde auch die Schädigung anderer Menschen in Kauf genommen. Dabei sei längst klar, so Schily weiter, dass im Konzept der sozialen Marktwirtschaft gerade die soziale Kompetenz der Unternehmensführung von herausragender Bedeutung sei. Und soziale Kompetenz setze voraus, dass junge Menschen in der Erziehung nicht opportunistisch verformt würden.

Im körperlichen und seelischen Entwicklungsprozess jedes Menschen spiele das Musikalische eine wichtige Rolle, meinte Schily. Das Ohr sei das erste Sinnesorgan, mit dem etwas wahrgenommen werde. Auch gehöre die Musik zu den elementaren Ausdrucksformen des Menschen, die ihm eine Kommunikation mit seinen Mitmenschen ermöglichen. Ein Erziehungsziel müsse daher sein, Kinder und Jugendliche mit dieser Kommunikationsform zu befähigen. Das habe große Auswirkungen auf eine ganzheitliche Ausbildung der Persönlichkeit. Es ist Schilys tiefe Überzeugung, dass ohne musische Erziehung, insbesondere ohne Musikpädagogik, Erziehung nicht gelingen könne. Musikerziehung habe einen wesentlichen Anteil an der Ausbildung eines ausgeglichenen, kreativen, intelligenten und zu Sozialverhalten fähigen Menschen.

Hören Sie Schilys Äußerungen zur Musikerziehung als Podcast.




RSS / Podcasts

RSS / Podcasts.
Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei twitter. Die Körber-Stiftung bei youtube.

Sprachauswahl