Sprungmarken

zoom it

Hamburger Puppentheater
(Foto: Hamburgische Kulturstiftung)

zoom it

Hajusom e.V. Produktion: das gender ding
(Foto: Arne Thaysen)

zoom it

Meldung vom Freitag, 22. Januar 2016

Fonds »FREIRÄUME!« fördert Stadtteilkulturarbeit im Hamburg

Ein Hip-Hop-Kurs für Kids, ein Theaterprojekt oder gemeinsames Malen und Musizieren, bei dem Geflüchtete unterschiedlicher Nationen und Hamburger zusammenkommen – die Kulturarbeit in den Stadtteilen spielt eine wichtige Rolle für die Integration. An zahlreichen Orten in Hamburg gibt es bereits erfolgreiche Projekte, aber es bleibt viel zu tun und oft fehlen finanzielle Mittel, um gute Ideen in die Tat umzusetzen. Deshalb haben die Hamburgische Kulturstiftung, die Körber-Stiftung und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. gemeinsam den Fonds »FREIRÄUME!« für kulturelle Projekte mit Geflüchteten initiiert.

Das Konzept wurde in Zusammenarbeit mit Stadtkultur Hamburg, dem Dachverband für lokale Kultur und kulturelle Bildung, entwickelt. Weitere Hamburger Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen haben sich angeschlossen; insgesamt steht nun eine Fördersumme in Höhe von 250.000 Euro bereit. Ab dem 22. Januar können über die Hamburgische Kulturstiftung Fördermittel beantragt werden, um Integrationsprojekte in Hamburgs Stadtteilen zu finanzieren.

Der Fonds will Projekte und Einrichtungen unterstützen, die niedrigschwellige kulturelle Angebote für Geflüchtete und mit  Geflüchteten umsetzen. Dafür werden jeweils zwischen 5.000 und 15.000 Euro vergeben. Bewerben können sich künstlerische und kulturpädagogische Institutionen, Initiativen, Programme und Einzelpersonen aus dem Hamburger Stadtgebiet. »Kernidee ist, das ‚Rad nicht neu zu erfinden‘, sondern vor allem bewährte Strukturen zu unterstützen«, verdeutlicht Anja Paehlke, Vorstand der Körber-Stiftung. »Es geht uns auch darum, politisch ein Signal für eine bessere infrastrukturelle Förderung der lokalen Kulturarbeit durch die Stadt zu setzen.«

Am 2. Februar ist Anja Paehlke um 19:00 Uhr beim Abendjournal auf NDR 90,3 zum Thema »FREIRÄUME!« live zu Gast bei Catarina Felixmüller.

Pressemeldung

Weitere Informationen zum Antragsverfahren und den Anforderungen
auf der Website der Hamburgischen Kulturstiftung




Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei Twitter. Die Körber-Stiftung bei YouTube. Die Körber-Stiftung als RSS-Feed. Die Körber-Stiftung bei Instagram. alle Social-Media-Kanäle

Sprachauswahl