Sprungmarken

zoom it

Foto: DESY/Karen Ong

Meldung vom Mittwoch, 30. Mai 2012

MINTforum Hamburg: Quanten auf der Spur

Die Auswahl der Experimente im Quantenlabor von »physik.begreifen« ist groß und so dauert es eine Weile, bis sich die 12 Schülerinnen und Schüler des Hansa-Gymnasiums auf die verschiedenen Arbeitsplätze verteilt haben. »Das hier sieht gut aus, lass uns das nehmen«, findet Alexander. »Die Spektralanalyse?« fragt Jacob. »Sieht doch interessant aus. Wir haben noch nicht mal angefangen und schon haben wir es mit bunten Farben zu tun«, begründet Alexander seine Wahl. Die beiden hätten sich auch etwa für den »Welle-Teilchen-Dualismus« entscheiden können, um zu beobachten, wie sich Licht je nach Experiment sowohl als Teilchen als auch als Welle verhalten kann. Oder sie hätten sich dem »Franck-Hertz-Versuch« widmen können, eines der Schlüsselexperimente auf dem Weg hin zur modernen Atomphysik, mit dem die beiden Nobelpreisträger James Franck und Gustav Ludwig Hertz bewiesen haben, dass Atome Energien stets nur in bestimmten »Quanten« aufnehmen. Lehrer Rudolf Ehbrecht bringt bei Bedarf mit ein paar Stichworten den Unterrichtsstoff wieder in Erinnerung, den die Jugendlichen für ihre Versuche brauchen. Etwa wie sich mit dem Planckschen Wirkungsquantum h und der Formel »E = hf« dem Teilchen-Charakter des Lichts auf die Spur kommen lässt.

Lesen Sie den ganzen Bericht




RSS / Podcasts

RSS / Podcasts.
Die Körber-Stiftung bei facebook. Die Körber-Stiftung bei twitter. Die Körber-Stiftung bei youtube.

Sprachauswahl