X

Aktuelles


Meldung

Soziales Unternehmertum ist auch im Alter möglich. Die Körber-Stiftung schreibt erstmals einen Preis für soziale Gründerinnen und Gründer 60plus aus. Mit je 60.000 Euro werden drei Menschen ab 60 Jahren ausgezeichnet, die mit einer eigenen Organisation gesellschaftliche Herausforderungen lösen.

mehr lesen


Meldung

Der 52. Deutsche Historikertag, einer der größten geisteswissenschaftlichen Kongresse Europas, diskutiert vom 25. bis 28. September in Münster über gespaltene Gesellschaften. Auch die Körber-Stiftung steuert Vorträge und Sektionen bei. Am Vorabend spricht der Politikwissenschaftler Herfried Münkler über »Zusammenhalt und Demokratie in der Krise«.

mehr lesen


Meldung

Sieht einfach aus, braucht aber viel Erfahrung. Wie man richtig hobelt, sägt oder Holz miteinander verbindet, erfahren Schülerinnen und Schüler der BSO7 in der Holzwerkstatt des Haus im Park der Körber-Stiftung. Als Vorbereitung auf ein Berufspraktikum können sie seit Mitte September die Werkstatt regelmäßig besuchen.

mehr lesen

Magazin


 
Video

Der Deutsche Herbst

Die Rote Armee Fraktion stürzte die Bundesrepublik spätestens im Herbst 1977 in eine tiefe Krise. Mehr als 40 Jahre danach stellt sich noch immer die Frage, wie es einer verhältnismäßig kleinen Gruppe gelingen konnte, einen Staat und seine Bürger so zu verunsichern. Wie wird die damalige Ausnahmesituation in Zeiten einer wachsenden terroristischen Bedrohung heute bewertet? weiter



 
Standpunkt

Wissen statt Meinen

Die Verleihung des Körber-Preises an den Mediziner und Biologen Svante Pääbo nutzte Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung, um gegen eine gesellschaftliche Entwicklung, die »in rasantem Tempo um sich greift«, Position zu beziehen: Das Relativieren, das Ignorien und das Leugnen von Wissen. Wenn echtes Wissen nicht mehr von bloßem Meinen getrennt werde, bestehe die Gefahr, dass die Gesellschaft ihren Zusammenhalt verliere. weiter



 
Bericht

Deutsch-Polnisches Geschichtsbuch: Politisches Projekt im Praxistest

Ein gemeinsames, europäisches Lehrbuch für den Geschichtsunterricht in Polen und Deutschland? Was als ambitioniertes politisches Projekt beider Länder begann, stößt aktuell auf die Herausforderung, Schüler und Lehrer in den Schulen zu erreichen. Der Schulstart in Polen und Deutschland gibt Gelegenheit, nach dem Erfolg des Projekts zu fragen. Alle Bände erscheinen auf Deutsch und auf Polnisch, aber mit identischen Inhalten. Zahlreiche Institutionen und Experten aus beiden Ländern sind in das ambitionierte Projekt eingebunden. Die Kosten in Millionenhöhe tragen beide Länder. weiter



 
Interview

»Der Ruf der Visegrad-Staaten innerhalb der EU ist schlechter als früher«

Die Slowakei hat am 1. Juli die fünfte Präsidentschaft über die Visegrád-Staaten (V4) übernommen, zu denen auch Polen, Tschechien und Ungarn zählen. Die slowakische Führungsrolle in dem halboffiziellen EU-Binnenbündnis erstreckt sich über ein für die Europapolitik sehr entscheidendes Jahr. Im Mai 2019 sind Wahlen zum Europäischen Parlament und mit dem Brexit müssen die zukünftigen Beziehungen zwischen Großbritannien und der EU neu ausgehandelt werden. Der slowakische Politologe und Präsident der Denkfabrik »Institute für Public Affairs« (IVO), Grigorij Mesežnikov, erwartet, dass die Slowakei eine konstruktive Rolle spielen wird. weiter


Mehr zu: EU Osteuropa

 
Interview

»Durch Engagement vor Ort etwas bewegen«

Das Thema des aktuellen Geschichtswettbewerbs lautet »So geht's nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch«. Es sei medial praktisch omnipräsent, meint die Geschichtsdidaktikerin Saskia Handro, die zum wissenschaftlichen Beirat des Wettbewerbs gehört. Und es biete die Chance, Schülerinnen und Schülern zu verdeutlichen, dass sie durch gesellschaftliches Engagement vor Ort etwas bewegen können und Geschichte etwas mit ihnen zu tun habe. weiter



 
Bericht

Frieden machen, Frieden halten

100 Jahre nach dem Ende des ersten Weltkriegs steht der diesjährige EUSTORY Next Generation Summit der Körber-Stiftung im Zeichen von Krieg und Frieden in Europa. 120 Preisträger und Alumni von Geschichtswettbewerben aus 25 europäischen Ländern suchen im November in Berlin gemeinsam nach Wegen grenzübergreifender Verständigung. weiter


Mehr zu: Frieden Europa

Veranstaltungstipp

Lesetipp


 

Zu jung für alt

Was tun, wenn das Arbeitsleben endet, man sich aber viel zu jung fühlt, um zum alten Eisen zu gehören? – Dieter Bednarz, über 30 Jahre SPIEGEL-Redakteur, kommt schwer ins Grübeln, als seine Firma den Vorruhestand propagiert. Aber er wäre nicht der erfolgreiche Journalist und Bestseller-Autor, wenn er mit dieser Situation nicht höchst produktiv und unterhaltsam umgehen könnte. Sein neues Buch ist ein Aufruf an alle Leserinnen und Leser in der Lebensmitte: Wer zu jung ist, um alt zu sein, ist auf jeden Fall nicht zu alt, um neu anzufangen! Am 1. Oktober ist Dieter Bednarz zu Gast im KörberForum! weiter


Videotipp


 

Körber-Preisträger Svante Pääbo im Gespräch mit Ranga Yogeshwar

Der Mediziner und Biologe Svante Pääbo wurde am 7. September mit dem Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft ausgezeichnet. Er erhielt die Auszeichnung für seine Pionierleistungen auf dem Gebiet der Paläogenetik, als deren Begründer er gilt. Zu Pääbos bedeutendsten wissenschaftlichen Durchbrüchen zählt die Entschlüsselung des Neandertaler-Genoms. Sie trugen wesentlich zu der Erkenntnis bei, dass Neandertaler und andere ausgestorbene menschliche Gruppen einen Beitrag zur Abstammung der heutigen Menschen geleistet haben. weiter



 
Publikation

Vier Gründe, sich auf den Herbst zu freuen

Auch wenn wir die Sommerferien und die langen, hellen Abende vermissen werden: Der Herbst lockt doch wie jedes Jahr mit vielen neuen Büchern! Auch die Edition Körber präsentiert ab Ende August vier Neuerscheinungen zu Bildung, Politik und Gesellschaft. Alle Details finden Sie auch in unserer Vorschau. Rechtzeitig zum Schulstart erschien Thomas Kerstans »Was unsere Kinder wissen müssen«. Der ZEIT-Bildungsredakteur hat einen Kanon von 100 Werken aus Musik, Mathematik und Malerei, aus Literatur und Naturwissenschaft, aus Philosophie, Geschichte und Politik erstellt, die nicht nur unsere Kinder kennen sollten. Eine Einladung zur produktiven Auseinandersetzung! weiter



 
Publikation

Leitfaden zum Offenen Atelier erschienen

Im Frühjahr 2017 startete im Haus im Park der Körber-Stiftung das Offene Atelier. Es richtet sich mit seinen kreativen Angeboten an Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sowie Wegbegleitenden. Nun ist eine Broschüre erschienen, die anderthalb Jahre Offenes Atelier zum Anlass nimmt, das Konzept einfach und erfolgreich zu multiplizieren. weiter


Mehr zu: Demenz Kunst

 
Veranstaltung

Paris Peace Forum

Das Paris Peace Forum wurde auf Initiative des französischen Präsidenten Emmanuel Macron ins Leben gerufen. Umgesetzt von sechs Projektpartnern wird es erstmalig von 11. bis 13. November 2018 stattfinden. Im Zentrum stehen konkrete Initiativen, die multilaterale Zusammenarbeit stärken und fördern. weiter


Fokusthemen der Körber-Stiftung

Handlungsfelder der Körber-Stiftung

to top