X

Aktuelles


Meldung

Zwanzig Bürgermeister, Sozialdezernenten und Stadtplaner aus deutschen Kommunalverwaltungen trafen sich beim Stadtlabor demografische Zukunftschancen im KörberForum. Für Input und Anregungen auf dem Weg zur altersfreundlichen Stadt sorgte auch Referent Franz Müntefering, der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen.

mehr lesen


Meldung

Zehn Jahre UN-Behindertenrechtkonvention in Deutschland: Zum »Aktionstag Inklusion« am 26. März wird der Bahnsteig der Hamburger U-Bahnlinie U2 zwischen Umsteigen, Aussteigen und Einsteigen zum Wohnzimmer mit Sofa, Kaffee und Keksen. Das »Lila Sofa« lädt ein, über kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz nachzudenken.

mehr lesen

Mehr zu: Demenz Kultur

Meldung

Die Bilder der Ausstellung »Hier fühle ich mich zuhause« sensibilisieren für das Thema »Exil«. Bis zum 5. April sind sie nun im Haus im Park, dem Bergedorfer Standort der Körber-Stiftung, zu sehen. Viele Besucher lesen derzeit mit Interesse und Faszination die Geschichten von Flucht, Exil und Neuanfang der Porträtierten.

mehr lesen

Mehr zu: Exil Flucht

Magazin


 
Video

Gescheiterte Innovationen

Die wenigsten Innovationsversuche gelingen. Die Gründe sind vielfältig: zu große Versprechungen, zu mächtige Konkurrenz, zu hohe Kosten – oder Ideen, die zu weit weg sind von bisherigen Nutzungsgewohnheiten. Was wir aus den Technologieflops vergangener Zeiten lernen können und wie wir mit dem Scheitern umgehen sollten, erklärt der Technikhistoriker ReinholdBauer. weiter



 
Video

Der Nahe Osten geht nicht unter

Kriege und Konflikte beherrschen unser Bild des Nahen und Mittleren Ostens. Daniel Gerlach, Chefredakteur der Zeitschrift »zenith«, ist hingegen überzeugt: Die arabische Welt ist noch lange nicht verloren. In seinem neuen Buch berichtet er von gesellschaftlichen Kräften, die das Zusammenleben in der Region jenseits der bestehenden Konfliktlinien neu gestalten können. Im KörberForum sprach er mit Christoph Bungartz, NDR. weiter



 
Vortrag

Neustart im Alter

Im Alter durchstarten, mit Gründergeist ganz neue Wege gehen und auf diese Weise die Gesellschaft besser machen – das können sich viele Ältere vorstellen oder tun es bereits. Karin Haist, Körber-Stiftung, präsentierte auf der Fachtagung »Herausforderungen für eine Engagementpolitik der Zukunft« die Ergebnisse einer Forsa-Umfrage der Stiftung, die zeigt: Für 75 Prozent der 50- bis 75Jährigen in Deutschland ist gesellschaftliches Engagement im Alter denkbar. 78 Prozent sind offen für einen Neustart. weiter



 
Video

Das Ende der Gemeinschaft?

Im Zuge der Zeitenwende von 1989 konstatierte Francis Fukuyama das »Ende der Geschichte« und prognostizierte der liberalen, demokratischen Ordnung bleibende Durchsetzungskraft. 30 Jahre später analysiert er die tiefe Krise der liberalen Demokratie. Politische Auseinandersetzung kreist seiner Ansicht zufolge nicht mehr um konservative oder linke Positionen, sondern um Gefühle von Ausgrenzung und Identitätsverlust. Am 5. März war Fukuyama Gast im KörberForum. weiter



 
Bericht

Die kleinste Lichtquelle der Welt

Radio- und Mikrowellen-Antennen sind essentielle Bestandteile unseres täglichen Lebens. Sie senden (und empfangen) Informationen in Form elektromagnetischer Wellen. Studienpreisträger Markus Parzefall beschäftigt sich mit der Übertragung dieser Funktionsweise auf sichtbares Licht. Dessen Wellenlänge ist in etwa eine Million mal kürzer als eine elektromagnetische Welle. weiter



 
Video

Körber Debate: Osteuropa – Demokratie in Gefahr?

Umstrittene Justizreformen, restriktive Mediengesetze, Zivilgesellschaften unter Druck: Die EU verfolgt den Kurs der Regierung in Warschau mit Sorge. Sollte Brüssel sich illiberalen Tendenzen entschiedener entgegenstellen oder sich aus den inneren Angelegenheiten der Mitgliedstaaten heraushalten? Darüber debattieren Dietmar Nietan von der Deutsch-Polnischen Parlamentariergruppe und Marek Cichocki vom Natolin European Center in Warschau. weiter


Veranstaltungstipp

Lesetipp


 

Der Nahe Osten geht nicht unter

Daniel Gerlach ist überzeugt: Die arabische Welt ist noch lange nicht verloren. In seinem neuen Buch zeichnet er ein breites Panorama der Region, vor allem Syriens, des Irak und von Teilen der Golfregion und Nordafrikas. Er analysiert die politische Gemengelage vor dem Hintergrund ihrer historischen Entwicklung und bewertet die konfessionellen und ideologischen Spannungen neu. Konsequent nimmt der Journalist und Orientalist die Perspektive der Menschen in der arabischen Welt ein, statt aus der Sicht westlicher Ängste und Hoffnungen zu urteilen. weiter


Videotipp


 

Hamburg besser machen

Julian Nida-Rümelin stellt die Bürgerbeteiligungs-Plattform »Hamburg besser machen« von Körber-Stiftung und ZEIT:Hamburg vor. Welche Wünsche, Pläne, Ideen haben die Bürgerinnen und Bürger für ihre Hansestadt? Was muss sich ändern, damit Hamburg noch lebenswerter wird? Das Projekt »Hamburg besser machen« lädt dazu ein, gemeinsam Lösungen für die Probleme der Stadt zu erarbeiten. weiter



 
Interview

20 Jahre »Geschichte von unten« in Norwegen

Bei EUSTORY, dem Geschichtsnetzwerk der Körber-Stiftung, steht der europaweite Austausch über die Bedeutung der Vergangenheit im Fokus. Karsten Korbøl ist promovierter Geschichts- und Politiklehrer sowie Lehrerfortbildner; seit 2006 leitet er den norwegischen Geschichtswettbewerb im Netzwerk. Aus Anlass des 20jährigen Jubiläums seines Projekts sprach Katja Fausser, Leiterin von EUSTORY, mit ihm über Besonderheiten der norwegischen Geschichtskultur und über den Beitrag, den sein Projekt dazu leistet. weiter



 
Video

Feindbild Brüssel? Ungarn und die EU

15 Jahre nach dem Beitritt zur Europäischen Union sieht Ungarn sich dem Vorwurf ausgesetzt, die EU mit einer Anti-Brüssel-Koalition schwächen zu wollen. Wie sieht Budapest die Zukunft des europäischen Projekts? Darüber diskutieren Judit Varga, ungarische Staatsministerin für EU-Beziehungen, und Thorsten Benner, Mitbegründer und Direktor des Global Public Policy Institute, mit Elisabeth von Hammerstein, Körber-Stiftung. weiter


Mehr zu: EU Osteuropa

 
Video

2 × hören: Keine Angst vor Berio

Üblicherweise sprechen Instrumentalisten eines Bläserquintetts beim Musizieren nicht. Anders in Luciano Berios »Opus Number Zoo«, in dem die Musiker die Herausforderung meistern, während ihres musikalischen Vortrags doppelbödige Tierfabeln zu rezitieren. Wie das geht, zeigt Anne Kussmaul im Gespräch mit Mitgliedern des NDR Elbphilharmonie Orchesters. weiter


Fokusthemen der Körber-Stiftung

Handlungsfelder der Körber-Stiftung

to top