X

Aktuelles


Meldung

Die Babyboomer gehen in Rente. Für die Kommunen in Deutschland ist das ein großes Thema. Das zeigt sich nicht zuletzt an der riesigen Nachfrage nach der gleichnamigen Broschüre der Körber-Stiftung.

mehr lesen

Meldung

Das Körber-Hochschulnetzwerk Geschichtsvermittlung tauscht sich über Best Practice-Erfahrungen, Herausforderungen und Potenziale aus

mehr lesen


Meldung

Wofür möchtest du erinnert werden? Glaubst du an ein absolutes Ende nach dem Tod? Möchtest du ewig leben? Diese und mehr gewichtige Fragen stellt die Ausstellung »Dialog mit dem Ende«, die gestern im Haus im Park eröffnet wurde.

mehr lesen

Mehr zu: Alter Sterbehilfe

Magazin


 
Bericht

Wem gehört die Kunst?

Während der NS-Zeit wurde die Familie von Klemperer enteignet und verlor so ihre wertvolle Porzellanfigurensammlung. Sechs junge Europäer entwickelten nun zusammen mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden einen Comic zur Aufarbeitung der Objektgeschichte der Exponate, die heute im Zwinger gezeigt werden. weiter



 
Podcast

Welche Technik wir wollen

Technische Errungenschaften haben Gesellschaften immer verändert. Wer aber gibt die Richtung vor, wer übernimmt soziale und ethische Verantwortung? Wie können wir Einfluss nehmen, wo stoßen wir dabei unweigerlich an Grenzen? Darüber diskutieren Matthias Spielkamp, Mitbegründer von »AlgorithmWatch«, die Techniksoziologin Cordula Kropp und Barbara Lenz vom Institut für Verkehrsforschung. weiter



 
Bericht

Ein Mädchen unter Jungs: Shabnam Ruhin

Shabnam Ruhin wurde 1991 in Hamburg geboren. Ihre Familie war vor dem Krieg und der Unsicherheit in Afghanistan geflohen und 1989 nach Deutschland gekommen. Sie wuchs hier auf wie andere afghanische Mädchen auch. Aber es gibt wenige afghanische Mädchen, die sich im Alter von acht in den Fußball verlieben. Shabnam tat es. weiter



 
Video

Der Nahe Osten geht nicht unter

Kriege und Konflikte beherrschen unser Bild des Nahen und Mittleren Ostens. Daniel Gerlach, Chefredakteur der Zeitschrift »zenith«, ist hingegen überzeugt: Die arabische Welt ist noch lange nicht verloren. In seinem neuen Buch berichtet er von gesellschaftlichen Kräften, die das Zusammenleben in der Region jenseits der bestehenden Konfliktlinien neu gestalten können. Im KörberForum sprach er mit Christoph Bungartz, NDR. weiter



 
Video

Technik, Wir und Jetzt!

Neue Technologien durchdringen unseren Alltag immer schneller und verändern das gesellschaftliche Miteinander fundamental. Die Rede ist von einer technologischen Zeitenwende. In der dreiteiligen Kooperationsreihe mit NDR Info diskutieren KI-Pioniere, Innovationsforscher und Techniksoziologen die Potenziale unseres rasanten technischen Fortschritts. Thema der ersten Folge war »Im Rausch des Fortschritts: Wie wir Innovation erleben«. Der KI-Pionier Chris Boos, der Buchautor Thomas Ramge und die Wirtschaftsjuristin Denise Feldner sprachen darüber, was eine neue Technologie zur echten Innovation macht. weiter



 
Video

Gescheiterte Innovationen

Die wenigsten Innovationsversuche gelingen. Die Gründe sind vielfältig: zu große Versprechungen, zu mächtige Konkurrenz, zu hohe Kosten – oder Ideen, die zu weit weg sind von bisherigen Nutzungsgewohnheiten. Was wir aus den Technologieflops vergangener Zeiten lernen können und wie wir mit dem Scheitern umgehen sollten, erklärt der Technikhistoriker ReinholdBauer. weiter


Veranstaltungstipp

Lesetipp


 

Der Nahe Osten geht nicht unter

Daniel Gerlach ist überzeugt: Die arabische Welt ist noch lange nicht verloren. In seinem neuen Buch zeichnet er ein breites Panorama der Region, vor allem Syriens, des Irak und von Teilen der Golfregion und Nordafrikas. Er analysiert die politische Gemengelage vor dem Hintergrund ihrer historischen Entwicklung und bewertet die konfessionellen und ideologischen Spannungen neu. Konsequent nimmt der Journalist und Orientalist die Perspektive der Menschen in der arabischen Welt ein, statt aus der Sicht westlicher Ängste und Hoffnungen zu urteilen. weiter


Videotipp


 

Das lila Sofa: Aktion für mehr kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz

Zum »Aktionstag Inklusion« am 26. März wird der Hamburger Bahnsteig Schlump zwischen Umsteigen, Aussteigen und Einsteigen zum Wohnzimmer mit Sofa, Kaffee und Keksen. Das »Lila Sofa« lädt ein, über kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz nachzudenken. weiter


Mehr zu: Demenz

 
Video

Körber Debate: Osteuropa – Demokratie in Gefahr?

Umstrittene Justizreformen, restriktive Mediengesetze, Zivilgesellschaften unter Druck: Die EU verfolgt den Kurs der Regierung in Warschau mit Sorge. Sollte Brüssel sich illiberalen Tendenzen entschiedener entgegenstellen oder sich aus den inneren Angelegenheiten der Mitgliedstaaten heraushalten? Darüber debattieren Dietmar Nietan von der Deutsch-Polnischen Parlamentariergruppe und Marek Cichocki vom Natolin European Center in Warschau. weiter



 
Video

Das Ende der Gemeinschaft?

Im Zuge der Zeitenwende von 1989 konstatierte Francis Fukuyama das »Ende der Geschichte« und prognostizierte der liberalen, demokratischen Ordnung bleibende Durchsetzungskraft. 30 Jahre später analysiert er die tiefe Krise der liberalen Demokratie. Politische Auseinandersetzung kreist seiner Ansicht zufolge nicht mehr um konservative oder linke Positionen, sondern um Gefühle von Ausgrenzung und Identitätsverlust. Am 5. März war Fukuyama Gast im KörberForum. weiter



 
Bericht

Techniksozialisation im Gendervergleich

Trotz hervorragender Karriereaussichten ist der Anteil von Frauen in technischen Studiengängen und Berufsfeldern gering. Auch wenn schon langjährig Forschung betrieben wird, ist die Ursache dafür noch unklar. Überraschenderweise ist bislang wenig über die konkreten Wege von Frauen und Männern in die Ingenieurwissenschaften bekannt. Studienpreisträgerin Lea Puchert untersuchte die Biographien von Studentinnen und Studenten der Ingenieurstudiengänge und zeichnet die Techniksozialisation im Gendervergleich nach. weiter


Fokusthemen der Körber-Stiftung

Handlungsfelder der Körber-Stiftung

to top