X

Meldung

»Moin Mozart!«: Team »Pamina« als erstes am Start

Am 23. September sangen Chöre aus allen Hamburger Bezirken beim Mitsingprojekt »Moin Mozart!« am Jungfernstieg. Nach einer Probe im Haus im Park der Körber-Stiftung traf das Team »Pamina« mit gut 80 singbegeisterten Bergedorferinnen und Bergedorfern als erstes dort ein.

Nach und nach trudelten dann die Teams »Königin der Nacht«, »Sarastro«, »Monostratos«, »Tamino«, »Papagena« und »Papageno« – Chöre und Opernfans aus allen sieben Bezirken Hamburgs – ein. Am Ende quoll der Jungfernstieg fast über vor Menschen, die sich von der Idee hatten begeistern lassen, zum Start der neuen Spielzeit der Hamburger Oper gemeinsam die »Zauberflöte« zu performen.

Die Teams hatten zuvor jeweils die Melodie einer Figur aus der Zauberflöte eingeübt und jeder der mitmachen wollte traf sich dazu in seinem Bezirk. In Bergedorf war dieser Treffpunkt das Haus im Park. Dort probten die Chöre des Hauses und Opernfans, unter der Leitung von Christoph Böhmke von der Hamburger Staatsoper, ihre »Pamina«. Per HVV ging es dann zum Jungfernstieg, um dort mit den anderen Teams das Gesamtkunstwerk erklingen zu lassen und sich später auch die Übertragung der »Zauberflöte« aus der Staatsoper anzuschauen.

»Moin Mozart!« ist Teil des Programms »opera stabile - a living lab«, das in Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung und weiteren Partnern entstanden ist. Das Programm möchte neugierig machen, neue Zugänge zur Musik entwickeln und begreift Oper als Ort des gesellschaftlichen Austauschs. Als Projektleiter für die opera stabile arbeitet Christoph Böhmke, ehemaliger Stipendiat der Körber Masterclass on Music Education, an einer Öffnung des Hauses für unterschiedliche Zielgruppen.

Video aus dem Haus im Park
Audio in der NDR Mediathek
Video der Staatsoper Hamburg


to top