X

Meldung

Programm des Haus im Park von März bis August 2016

»Das Leben leben.« ist ab sofort erhältlich: Das neue Programm des Haus im Park der Körber-Stiftung enthält alle Angebote und Veranstaltungen für das Frühjahr und den Sommer 2016.

Neben den bekannten und gefragten Angeboten in den Bereichen Bildung, Kultur und Gesundheit startet das kommende Halbjahr auch mit neuen Kursen und Seminaren, wie zum Beispiel einem Kurs zu Techniken der Buchbindekunst, dem neuen Theaterprojekt Don Quijote oder einem Ukulele-Kurs. In Bewegung kommen die Haus im Park-Besucher mit den neuen Hamburg-Touren für Rollstuhlfahrer, den neuen Line Dance-Kursen oder mit den über vierzig Fahrradtouren, die das ehrenamtliche Team des Fahrrad-Treffs über die Wintermonate ausgetüftelt hat.

Was »Das Leben leben.« im Kontext des demografischen Wandels bedeutet, hinterfragt die Körber-Stiftung mit besonderen Veranstaltungsformaten:

Im April und im Juni lädt das Haus im Park zum Themensalon ein, um über das Verhältnis von Leben, Arbeit und Zeit in der älter und bunter werdenden Gesellschaft zu diskutieren. Bei Wein und mit Muße tauschen sich die Teilnehmer über ihre eigenen Vorstellungen von »LebensArbeitsZeit« aus.

Schauspielerin und Stifterin Marie-Luise Marjan und der Hamburger Theatermacher Corny Littmann geben in der Veranstaltungsreihe AltersBilder Einblick in die Gestaltung ihrer persönlichen »LebensArbeitsZeit«.

Auch Ende Mai steht das Verhältnis von Leben, Arbeit und Zeit im Mittelpunkt, wenn die Poetry-Slammer von »Kampf der Künste« mit Texten zu Work-Life-Balance, der Utopie vom Ruhestand und dem Gefühl des Zeitverlusts um die Gunst des Publikums buhlen. In Kooperation mit der LOLA und der Bergedorfer Zeitung lädt das Haus im Park ein ganzes Wochenende ein, bei Workshops, Slams und Open Mikes neue Perspektiven zu gewinnen.

Das gesamte Veranstaltungsprogramm 


to top