X
   
Innovation

Meldung

Denken im Raum

Museen bieten einzigartige Erkenntnisräume: Sie können den Besucher zu neuem Denken anregen, durch Auswahl und Anordnung der Exponate, vor allem aber durch kluge Fragen und Konzepte, die den Mainstream der Erkenntnis verlassen.

Doch allzu selten nutzen Museen und Ausstellungen diese Chance. Stattdessen begnügen sie sich mit der Abbildung eines Forschungs- oder Wissensstandes. Aber was macht eine gute Ausstellung aus? Was müssen Museen tun, um nicht mehr »müde« zu sein, sondern ihrer Funktion als Ort der Begegnung und der gemeinsamen Erkenntnis gerecht zu werden? Der Philosoph und Kurator Daniel Tyradellis fasst seinen Anspruch in seinem Buch »Müde Museen« zusammen: »Ausstellungen sind Denken im Raum«. Am 18. September diskutiert er über seine Ideen mit Experten im KörberForum.

Video

 


Mehr zu: #Kunst
to top