X

Meldung

Hamburg ist Spitzenreiter bei der Code Week

Apps entwickeln, Roboter steuern, 3D drucken: Am 15. Oktober startete die Code Week in Hamburg mit dem bundesweit umfangreichsten Programm. Kinder und Jugendliche können hinter die Kulissen der digitalen Welt schauen und sich im kreativen Umgang mit Hard- und Software erproben.

Noch bis zum 23. Oktober lädt die Körber-Stiftung gemeinsam mit Anbietern aus der Hamburger Coding- und Maker-Szene Kinder und Jugendliche von acht bis 21 Jahren dazu ein, hinter die Kulissen der digitalen Welt zu schauen und sich im kreativen Umgang mit Hard- und Software zu erproben. Mit insgesamt 30 Workshops und Mitmach-Veranstaltungen bietet Hamburg das umfangreichste Code Week-Programm in ganz Deutschland an.

»Wir alle nutzen digitale Medien, wissen aber nur wenig darüber, was hinter der Benutzeroberfläche passiert. Mit der Code Week wollen wir zeigen, dass Programmieren Spaß macht und nicht nur mit Technik, sondern vor allem auch mit Kreativität und Teamwork zu tun hat«, sagt Julia André, Leiterin des Fokusthemas »Digitale Mündigkeit« der Körber-Stiftung.

Zur Eröffnung am Samstag bot zum Beispiel Kids4IT einen Workshop an, in dem Kinder ab acht Jahren Ideen für einen kleinen Roboter sammeln und diese anschließend mit dem passenden Programm umsetzen. Ein eigenes Computerspiel konnten Jugendliche zwischen elf und 15 Jahren mit der Initiative Creative Gaming e.V. entwickeln. Und wie man eine eigene App entwickelt, lernten Mädchen ab 12 Jahren in einem Workshop von App Camps.

Aber auch in den nächsten Tagen hat die Code Week in Hamburg noch Spannendes zu bieten: Was man mit den vielen offenen Daten, die in Hamburg täglich anfallen, tun kann, und wo man sie herbekommt, erklärt die Initiative Code for Hamburg am Montag. Wie es hinter Webseiten, Apps und E-Commerce aussieht und wie man Inhalte ins Netz bringt, lernen 14- bis 21-Jährige in einem Kurs von Hanse Ventures am Dienstag. Und am Samstag können Interessierte sogar mit einer Animationssoftware ihre selbst gezeichnete Computerspielfigur digitalisieren und zum Leben erwecken. Vorkenntnisse sind für die Teilnahme an den Workshops in der Regel nicht erforderlich.

Die Code Week Hamburg ist Teil einer europäischen Initiative. Die von der Europäischen Union ausgerufene Aktionswoche fand 2013 erstmals statt. Auch in diesem Jahr dreht sich in ganz Deutschland und in 49 weiteren Ländern wieder eine Woche lang alles um die spielerische Vermittlung von Code. Alle Infos zum Programm der Code Week Hamburg und eine Möglichkeit, sich noch zu Workshops anzumelden, sind unter hamburg.codeweek.de zu finden.

Bildergalerie von der Auftaktveranstaltung


to top