X

Meldung

Jugendliche fordern mehr Mitsprache bei digitaler Bildung

Wie lernen junge Menschen in der digitalen Gesellschaft? Beim »ZukunftsLab #digitaleBildung« haben sich über 50 Jugendliche aus ganz Deutschland mit der Zukunft der digitalen Bildung beschäftigt. Ihre wichtigste Forderung: »Hört uns endlich richtig zu!«

Machen soziale Medien und gefilterte Inhalte im Netz uns intolerant? Welche neuen Kompetenzen benötigen wir in der digitalen Gesellschaft? Und: Können Schule und Lehrkräfte mit der dramatischen Entwicklung der digitalen Medien mithalten? Am 20. Februar trafen sich in Berlin über 50 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 20 Jahren beim »ZukunftsLab #digitale Bildung«, um eigene Vorstellungen zur Zukunft der digitalen Bildung zu entwickeln. Die Jugendkonferenz wurde von der Siemens Stiftung, der Körber-Stiftung und der Stiftung »Haus der kleinen Forscher« im Auftrag des Nationalen MINT Forums veranstaltet. Als zusätzliche Förderer engagierten sich die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung, die Jacobs Foundation und die Firma Storopack.  

Die überwiegend filmischen Ergebnisse haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jetzt auf der Website des ZukunftsLab #digitaleBildung veröffentlicht. In einem Manifest zur »Revolution des Einheitsmenschen« fordern die Jugendlichen zum Beispiel einen müheloseren Zugang zur Vielfalt des Netzes, der nicht durch personalisierte Algorithmen eingeschränkt wird, und mehr individuelle Gestaltungsmöglichkeiten: »Wir alle sind bequem. Netz und Technik machen uns noch bequemer. Und was mit Bequemlichkeit beginnt, endet bald in Unmündigkeit. Wir wollen uns aber nicht lenken lassen. Wir wollen uns auch nicht mehr ablenken lassen. Wir wollen kreativ sein und mitgestalten.«   

Einige der Jugendlichen werden die wichtigsten Forderungen des ZukunftsLab #digitaleBildung am 2. Juni auf dem 4. Nationalen MINT-Gipfel zum Thema »Digitale Chancen ergreifen – Digitale Spaltung meistern« präsentieren. Und das vor prominentem Publikum. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich angekündigt.

Ergebnisse des ZukunftsLabs #digitaleBildung
Nationales MINT Forum


to top