X

Meldung

Masterclass on Music Education zum Thema »Interkulturalität«

Noah Gordons Roman »Der Medicus« ist ein Bestseller. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen brachte in ihrer sechsten Stadtteiloper »Sehnsucht nach Isfahan« im Bremer Vorort Tenewer die Geschichte des persischen Heilers Ibn Sina auf die Bühne.

Die Masterclass on Music Education der Körber-Stiftung erlebte dieses aufwendige Großprojekt bei ihrem siebten Seminarwochenende, das sich des Themas »Interkulturalität – Wir und die Anderen« annahm.

In dem eigens errichteten viermastigen Zelt inmitten der Hochhauslandschaft des als problematisch geltenden multikulturellen Stadtteils waren nicht nur klassische Gesangssolisten, die Musiker der Deutschen Kammerphilharmonie, das Schulorchester und der Schulchor der Gesamtschule Bremen Ost in Aktion zu erleben, sondern auch der Sänger Rabih Lahoud und der Perkussionist Mohammad Reza Mortazavi. Gemeinsam verbanden sie auf eindrucksvolle Weise persische Rhythmen, arabische Melodien und Opernarien Georg Friedrich Händels zu einer musikalisch stimmigen und höchst zeitgemäßen neuen Opernerfahrung.

Die StipendiatInnen der Masterclass erhielten ausführlich Gelegenheit, mit den im Hintergrund vielfach ehrenamtlich Beteiligten wie z.B. den Mitarbeiterinnen des Mütterzentrums Osterholz-Tenever wie auch mit Musikern und Lehrern ins Gespräch zu kommen.


to top