X

Meldung

Mehr Selbstbestimmung im digitalen Wandel

Im digitalen Wandel sind wir oft Getriebene. Wie können wir verlorene Autonomie wiedererlangen? In Kooperation mit der Körber-Stiftung setzt das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel vom 10. bis 28. August die emanzipatorischen Potenziale der Digitalisierung auf die Agenda.

Wie kann man mit Apps die Welt verbessern, zum Beispiel in der Arbeit mit Flüchtlingen? Welche digitalen Spuren hinterlassen wir auf unseren Smartphones und wie kann man sie verwischen? Was wäre, wenn wir alle die gewaltigen Datenmengen, die in einer Stadt wie Hamburg anfallen, zum Wohle aller frei nutzen könnten?

In Workshops, Vorträgen, künstlerischen Installationen, Inszenierungen und Interventionen geht es um die Ambiguität digitaler Medien, die für Informations- und Meinungsfreiheit stehen, zunehmend aber auch zum Manipulations- und Überwachungswerkzeug werden.

Experimentell-spielerische künstlerische Herangehensweisen (z.B. Styling-Tipps gegen Gesichtserkennung) machen unmittelbar anschaulich, wie die Digitalisierung unser aller Leben verändert, und eröffnen einen sinnlichen Zugang zu komplexen Debatten. Workshops ermutigen darüber hinaus zum Selbermachen und bieten Einführungen in Themen wie Programmieren, Datenverschlüsselung oder Handys bauen.

In Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung vergibt das Sommerfestival auch wieder Stipendien an junge Studierende der Kunst-, Kultur- und Theaterwissenschaft. Neben den Aufführungen gewinnen sie in Gesprächen mit Künstler/innen, Workshops und Probenbesuchen einen Eindruck von den Arbeitsabläufen des Internationalen Sommerfestivals. Ihre Eindrücke werden sie als »Archiv des Wissens« in diesem Jahr  über eine animierte Bilderwand im Kampnagel-Foyer teilen, die man vor Ort und online unter GIF.ag besuchen kann.  

Der Eintritt zu den Veranstaltungen des Schwerpunktes »Digital Empowerment and Artistic Strategies« ist frei, Anmeldungen unter tickets@kampnagel.de.

Zum Programm des Schwerpunkts »Digital Empowerment and Artistic Strategies«
 

 

 


to top