X

Meldung

»Mit Code die Welt verbessern«

Computerbegeisterte Jugendliche hackten, bastelten und programmierten ihre Visionen einer besseren Gesellschaft. Die Körber-Stiftung unterstützte das Regionalevent von »Jugend hackt« in Hamburg. Dessen Motto lautet: »Mit Code die Welt verbessern«.

Gemeinsam mit Gleichgesinnten und unterstützt von zahlreichen Mentorinnen und Mentoren hacken, basteln und programmieren computerbegeisterte Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren an ihrer Vision einer besseren Gesellschaft.

Das von der Körber-Stiftung unterstützte Regionalevent für den norddeutschen Raum fand am 12. Juni mit einer viel bejubelten Präsentation der Ergebnisse im Hamburger Betahaus seinen Abschluss. Nach zwei Tagen intensiven und kreativen Arbeitens stellten über 70 Jugendliche, organisiert in 16 Teams, sichtlich stolz ihre Projekte vor. Die Jury bestehend aus Diana Knodel, Gründerin von App Camps, Dorina Gumm vom Chaos Computer Club, Marco Maas von Open Data City, Andreas Hedrich von der Initiative Creative Gaming und vier weiteren Mentoren verteilte Preise in unterschiedlichen Kategorien.

Der Preis der Kategorie »Mit Code die Welt verbessern« ging an das Projekt Worldation. Ziel von Worldation ist es, Spenden weltweit einfacher zu machen. In der Kategorie »Aha-Moment« hat SMIKE überzeugt. Die Jugendlichen können mit ihrem Projekt den Rhythmus eines Liedes an die Trittfrequenz beim Fahrradfahren anpassen. PyCash - ein Kassensystem - hat die Kategorie »Bester Code« gewonnen. Für einen freundlichen Roboter hat die Jury den Preis für das beste Design vergeben. RoboVR soll Nutzenden die Welt durch die Augen des Roboters zeigen.

Auch das Publikum hatte die Möglichkeit, einen Preis zu vergeben und der ging an die Schnarchbox. Die Schnarchbox ist ein intelligenter Wecker, der durch Auswertung aktueller Wetter- und Verkehrsdaten täglich die Weckzeit neu berechnet. Das Ziel: Der User soll so lang wie möglich schlafen, aber  nicht verspätet zur Arbeit erscheinen. Das Team der Schnarchbox kooperierte mit drei anderen Teams. Gemeinsam entwickelten sie neben dem Wecker die Advice API, Discipulus und Lemo. Alle vier Teams gewannen daher gemeinsam den Sonderpreis für die Kategorie »Daten, Räume und Köpfe öffnen!«.


to top