X

Meldung

Politischer Durchbruch für MINT-Konzept

CDU/CSU und SPD haben im Bundestag einen Antrag zur Stärkung der »MINT-Bildung als Grundlage für den Wirtschaftsstandort Deutschland« vorgelegt. Matthias Mayer, Bereichsleiter Wissenschaft, ist erfreut über den politischen Durchbruch des von der Körber-Stiftung vorangetriebenen Konzepts der MINT-Regionen.

Die Körber-Stiftung und das von ihr seit Jahren unter dem Dach des Nationalen MINT Forums vorangetriebene Konzept der »MINT-Regionen« wird im Antrag ausdrücklich als wesentlicher Schlüssel genannt. Neben einem bundesweiten MINT-E-Portal, das die Vielzahl der existierenden Maßnahmen im Bereich der MINT-Bildung bündeln und zugänglich machen soll, wird auch der Vorschlag der Körber-Stiftung aufgegriffen, eine bundesweite Servicestelle für MINT-Regionen einzurichten, die das Know-how sammelt und Beratung – beispielsweise zu Finanzierungsmöglichkeiten oder Fragen zur Situation vor Ort – anbietet.

Matthias Mayer, der in der Körber-Stiftung den Bereich Wissenschaft und im Nationalen MINT Forum die Arbeitsgruppe »MINT-Regionen« leitet, zeigt sich erfreut über diesen politischen Durchbruch auf Bundesebene: »In Deutschland gibt es zahlreiche Initiativen, die sich für mehr MINT-Bildung engagieren. Was fehlt, ist ein verstärktes Miteinander, gerade auch regional, und ein Prozess, der sich um mehr Qualität und Wirksamkeit bemüht. Regionale Netzwerke, kurz MINT-Regionen, können uns helfen, diese Lücken zu schließen. Das zeigen viele gute Beispiele in ganz Deutschland, wo die Akteure vor Ort an einem Strang ziehen, gemeinsame Ziele formulieren und ihre Maßnahmen entsprechend koordinieren.«

Union und SPD fordern die Förderung von naturwissenschaftlich-technischer Kompetenz von der frühkindlichen Bildung über die Schule, die berufliche Bildung sowie die Hochschule bis hin zur berufsbegleitenden Weiterbildung, damit »kein Talent verloren« geht.

MINT-Bildung sei nicht nur für den Hochtechnologiestandort Deutschland von zentraler Bedeutung, sondern lege auch den Grundstein für einen mündigen Umgang mit technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen. Was aus Sicht der Koalition fehlt, ist ein strategisches Gesamtkonzept zum Thema MINT-Bildung. Bund und Länder werden aufgefordert, sich mit den maßgeblichen Akteuren im MINT-Bereich an einen Tisch zu setzen, um die MINT-Bildung in Deutschland flächendeckend, systematisch und nachhaltig zu organisieren.

Drucksache 8/11164 – Antrag: »MINT-Bildung als Grundlage für den Wirtschaftsstandort Deutschland und für die Teilhabe an unserer von Wissenschaft und Technik geprägten Welt« (PDF)
Empfehlungen des Nationalen MINT Forums zur Förderung regionaler Netzwerke für die MINT-Bildung (PDF)
Dokumentation »MINT-Regionen in Deutschland« (PDF, Stand Mai 2015)


to top