X

Meldung

TONALi16 startet Klangoffensive

Das von der Körber-Stiftung geförderte Kulturprojekt TONALi begeistert jährlich rund 30.000 Kinder und Jugendliche für klassische Musik. Am 11. Juli startet das TONALi16-Fest, ein Hamburger Musikwettbewerb von zwölf talentierten Nachwuchspianisten.

Eine Woche lang gehen die Pianistinnen und Pianisten in die Klangoffensive, die mit einem großen Konzert in der Laieszhalle abschließt. Sie werden begleitet von Slampoeten, Dichtern, Geigern, Cellisten und im Finale von der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

»Man kann sich der Idee von Tonali kaum entziehen: Junge Künstler laden ihr junges Publikum zu aktiven Musik-Entdeckungen ein, in Schulen und in Stadtteilen«, so Kai-Michael Hartig, Bereichsleiter Kultur der Körber-Stiftung. Für das »Kiez-Konzert« des TONALIi-Pianisten Daniel Golod erarbeitet der Musiker zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Stadtteilschule Bergedorf ein Konzertformat, das im November im Haus im Park der Körber-Stiftung Premiere feiert.

Das besondere an TONALi ist, dass es nicht allein um die künstlerische Leistung der Pianisten geht, sondern auch um deren Ideen, Musik zu vermitteln. Gerade ein junges Publikum lässt sich eher durch die Begeisterung eines jungen Musikers für klassische Musik anstecken als durch verschulten Unterricht, so der Gedanke von TONALi. Deshalb bekommt jeder Wettbewerbsteilnehmer eine Patenschule an die Seite gestellt, mit der er gemeinsam ein Konzert entwickelt und umsetzt.

Weitere Infos dazu und zum aktuellen TONALi-Fest


to top