X

Meldung

Beim Zukunftsforum des Bundespräsidenten

Deutschland in 20 Jahren: Wie wünschst Du Dir die Zukunft Deines Landes? Wie wird es sein, wenn Du Kinder hast? Wo wird Deutschland in Europa und der Welt stehen? Preisträger des Geschichtswettbewerbs diskutierten mit Bundespräsident Joachim Gauck.

Etwa 100 junge Teilnehmer aus ganz Deutschland kamen am 13. Oktober zum Zukunftsforum mit dem Thema »#DE2036. Wie soll es aussehen, dieses Land?« Sie hatten sich in einem intensiven digitalen Vorbereitungsprozess und im Gespräch mit Experten bereits seit September viele Gedanken dazu gemacht, welche Zukunftsvision sie für ihr Land haben. Die Jugendlichen hatten sich fünf Themenschwerpunkte ausgewählt, die aus ihrer Sicht besonders relevant für die Diskussionen im Zukunftsforum sind: »Bildung«, »Soziale Gerechtigkeit«, »Demokratie, Teilhabe, Engagement«, »Flucht und Migration« sowie »Europa und Deutschlands Rolle in der Welt«.

Der Bundespräsident begrüßte seine Gäste mit den Worten: »(…) Wer heute in Deutschland siebzehn, zwanzig oder dreiundzwanzig Jahre alt ist, der hat es zwar vergleichsweise gut – sehr gut sogar –, aber er ist von den Problemen der Menschheit nur ein paar Kilometer oder auch nur einen Mausklick entfernt. Und die Probleme dieser Menschheit, das haben wir erlebt, machen nicht einfach vor unseren Staatsgrenzen halt. Das ist nun keineswegs ein Grund, sich in sein Schneckenhaus zurückzuziehen. Eine der großen Aufgaben für Sie – die junge Generation – wird es sein, das eigene Leben und Umfeld aktiv zu gestalten und neuen Herausforderungen zu begegnen (…)«.

Linn Kreutschmann, 18-jährige Landespreisträgerin des Geschichtswettbewerbs 2014/15 aus Mecklenburg-Vorpommern, war Teilnehmerin der Themengruppe »Soziale Gerechtigkeit«. Sie nimmt aus ihrer Gruppenarbeit mit, dass es wichtig ist, sich über konkrete Definitionen auszutauschen. »Wir haben in unserem Team schnell festgestellt, dass wir teilweise unterschiedliche Konzepte im Kopf hatten, wenn wir über die – vermeintlich – selbe Sache sprachen. Wo sind die Unterscheidungen zwischen Gleichberechtigung und Chancengleichheit? Worüber sprichst du gerade ganz genau? Auf Personen direkt zuzugehen und nicht nur basierend auf den eigenen Annahmen ins Gespräch einzusteigen – dies habe ich durch meine Teilnahme am Zukunftsforum gelernt«, so die Schülerin. Beeindruckt hat sie auch, wie offen der Bundespräsident auf die jungen Menschen zugegangen ist und sich – trotz mehrerer Jahrzehnte Altersunterschied – engagiert mit ihren Visionen für ein zukünftiges Deutschland auseinandergesetzt hat.

Bericht zum Zukunftsforum
Rede des Bundespräsidenten 


Mehr zu: #Zukunft #Schüler
to top