X

Meldung

Buchpremiere: Morgen in Iran

Kaum ein Land hat im Westen ein so negatives Image wie die Islamische Republik Iran. Im Gespräch mit Nora Müller, Körber-Stiftung, erzählte Buchautor Adnan Tabatabai am 23. November von seinem Iran: Die negativen Seiten nicht ignorierend, aber mit Blick auf die Chancen des Landes.

 Kaum ein Land hat im Westen ein so negatives Image wie die Islamische Republik Iran. Die jahrtausendealte persische Kultur, die prächtigen Sehenswürdigkeiten: All das tritt in der öffentlichen Wahrnehmung zurück hinter religiösem Dogmatismus und anhaltenden Menschenrechtsverletzungen. Doch wer das Leben in Iran darauf reduziert, greift zu kurz, erklärt der Politikberater Adnan Tabatabai in seinem neuen Buch »Morgen in Iran«.

Im Gespräch mit Nora Müller, Körber-Stiftung, erzählte Tabatabai am 23. November von seinem Iran: Die negativen Seiten nicht ignorierend, aber den Blick geschärft für die Chancen und Potenziale des Landes zum Aufbruch, ermutigt Tabatabai dazu, diese Tendenzen zu unterstützen.

Video
Audio zum Downloaden 
zum Buch

to top