X

Meldung

Die Macht der Schlagzeilen

Ob Ukraine-Konflikt, das Eingreifen Russlands in Syrien oder die aktuelle Situation der Europäischen Union – sehr unterschiedliche Sichtweisen prägen die Berichterstattung in den Medien in Russland und seinen europäischen Nachbarländern.

In Russland hat sich die Situation der Medien in den letzten Jahren deutlich verändert. Radiosender und TV-Programme stehen zunehmend unter staatlicher Kontrolle, auf der Rangliste der Pressefreiheit der Nichtregierungsorganisation »Reporter ohne Grenzen« belegt Russland aktuell Platz 148 von 180 untersuchten Ländern. Dennoch suchen sich kritische Medien und unabhängige Journalisten immer wieder Nischen und setzen eigene thematische Akzente. In Deutschland changiert die Berichterstattung über Russland seit dem Ausbruch des Ukraine-Konflikts zwischen dem Anspruch nach objektiver Berichterstattung, Befremden und offener Kritik. Journalisten, die über Russland berichten, sehen sich einer Flut von Kommentaren, Kritik oder gar Beschimpfungen von unterschiedlichsten Seiten ausgesetzt.

Über die »Macht der Schlagzeilen« sprachen die Journalistin Zhanna Nemtsova und die Fernsehkritikerin Arina Borodina mit Meike Dülffer, Zeit Online, im KörberForum.

Bericht
Video 

 


Mehr zu: #Medien #Russland
to top