X

Meldung

Ziemlich beste Feinde

Drohgebärden, Säbelrasseln, aggressive Rhetorik: Seit der Islamischen Revolution 1979 sind die iranisch-israelischen Beziehungen schwer belastet. Zwischen Jerusalem und Teheran stehen die Zeichen seither auf Konfrontation statt auf Kooperation.

Das Atomabkommen von Lausanne trägt dabei nicht zur Verbesserung der Beziehungen zwischen den beiden Staaten bei. Ob eine Annäherung zwischen Israel und Iran überhaupt denkbar ist, diskutierten die iranischstämmige Politikwissenschaftlerin Ariane Tabatabai und die israelische Autorin Ori Rabinowitz am 28. Mai im KörberForum.

Video

Bericht


to top