X
   
Lebendige Bürgergesellschaft

Meldung

Kampfeinsatz – Stell dir vor es ist Krieg und du gehst hin

Das Theaterstück »Kampfeinsatz« – am 28. Januar im Haus im Park der Körber-Stiftung – untersucht die Folgen von Auslandseinsätzen für deutsche Soldaten. Seit den Luftangriffen gegen serbische Stellungen im Kosovo 1999 kämpfen und sterben deutsche Männer und Frauen wieder in Kriegen.

Sei es offiziell in Uniform der Bundeswehr oder seit kurzem vermehrt auch als freiwillige Kämpfer in den asymmetrischen Kriegen im Nahen Osten und der Ukraine. Je nach religiöser Anschauung, ethnischer Zugehörigkeit oder einfach nur auf der postpubertären Suche nach dem »absoluten Kick«, erleben sie in rasender Geschwindigkeit den Zerfall aller moralischen und ethischen Standards einer modernen bürgerlichen Gesellschaft; konfrontiert mit Tod, Angst und permanenter Gewalt findet ein Prozess psychischer Verwandlung statt, der kein Individuum so zurückkehren lässt, wie es gegangen ist. Nicht wenige von ihnen leiden danach Zeit ihres Lebens unter dem, was Psychologen als »Posttraumatisches Belastungssyndrom«, kurz PTBS, bezeichnen: das oft lebenslange Durchfluten des scheinbar wieder normalen Lebens durch die apokalyptischen Erlebnisse des Krieges.

Die Theaterproduktion »Kampfeinsatz« zeichnet auf der Grundlage von Interviews mit sogenannten Kriegsheimkehrern der Bundeswehr und Traumatherapeuten sowie Zeitungsberichten und Dokumentationen über Menschen aus Deutschland, die an Kriegshandlungen aktiv teilgenommen und Gewalt in unterschiedlicher Form erlebt oder ausgeübt haben, die Lebenswege verschiedener fiktiver Figuren nach.

Mit: Michael Bideller, Oliver Hermann, Mignon Remé, Markus Voigt, Regie: Erik Schäffler, Musik/Sounds: Markus Voigt, Video: Eike Zuleeg.

Produktion: axensprung Theater
Donnerstag, 28. Januer, 19:00 Uhr,
Haus im Park, Bergedorf

Ohne Anmeldung, Eintritt frei.

Am 16. Februar 2016 auch im KörberForum.


to top