X
   
Lebendige Bürgergesellschaft

Meldung

Neue Nachbarn – lebt Hamburg gut zusammen?

In der Kommune zeigen sich gesellschaftliche Herausforderungen für gelungene Gemeinschaft am deutlichsten, aber auch in den einzelnen Bezirken einer Großstadt wie Hamburg. Veränderungen in dieser Gemeinschaft, die zu Problemen führen, erfordern nachhaltige Lösungen sowie einen Dialog mit allen Akteuren.

Hamburg wächst und verändert sich dadurch. Neue Menschen ziehen hinzu und verwandeln so das Gesicht der Stadt. Eine Veranstaltung der Patriotischen Gesellschaft, der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., der Initiative Offene Gesellschaft und der Körber-Stiftung widmete sich den dadurch entstehenden Herausforderung. Viele Bürger sehen derartige Veränderungen als eine Chance an, andere aber auch als Bedrohung. Gerade im eigenen Umfeld, der unmittelbaren Nachbarschaft, werden aus bloßen Zahlen neue Nachbarn, wird Veränderung direkt sichtbar und erlebbar. Wie die Stadtgesellschaft künftig aussehen kann, die weltoffen, tolerant und pluralistisch ist, zugleich aber vertraute Heimat bleibt, war das Thema einer Diskussionsrunde im Reimarus-Saal der Patriotischen Gesellschaft.

Bericht

 

to top