X
   

60 Jahre Körber-Stiftung - 60 Jahre Gesellschaft besser machen

Die Körber-Stiftung feiert Jubiläum! 1959 vom Unternehmer Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist sie heute von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv. Wir bringen Themen in die Debatte ein, würdigen Leistungen, verwirklichen in Kooperationen gemeinsame Ziele. Doch letztlich geht es uns immer um Menschen, mit denen und für die wir die Gesellschaft besser machen wollen. 

Einen Eindruck von dieser Arbeit verschafft ein Film, den wir aus Anlass des Jubiläums haben produzieren lassen. Darin erzählen Menschen aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft, welche Impulse die Körber-Stiftung ihnen für ihr Wirken gegeben hat. 

Bewohner und Besucher der Metropolregion Hamburg laden wir überdies im Jubiläumssommer zu einer Reihe besonderer Veranstaltungen ein: ob Poetry-Slam, Musikabend oder Kneipenquiz, ob internationale Politik oder deutsche Geschichte – im KörberForum dreht sich alles um die Zahl 60. Im Juli entsteht der neue »Steinerne Orientteppich« auf der Brücke vor unserem Hauptsitz in der Hamburger Hafencity. Hierfür werden wir 60 Hände (oder mehr) suchen, die daran mitwirken, ein Zeichen für Gastfreundschaft zu setzen.

Broschüre: Die Stiftung im Überblick

Unsere neue Image-Broschüre informiert über Mitarbeiter, Projekte und Aufbau der Stiftung sowie über unseren Stifter Kurt A. Körber. Mit einem Mitarbeiter-Foto und vielen Impressionen aus dem Alltag gibt sie auf 64 Seiten einen farbenfrohen Überblick über die Stiftungsarbeit.

PDF

in der PDF-Datei blättern

Filmporträt: Zusammen Gesellschaft besser machen

Veranstaltungen: Unser Jubiläum im KörberForum

6 × 10' Poetry Slam: Die gute Tat und ich

Nachbarn helfen, Kleider spenden, Kröten tragen: Menschen tun Gutes und setzen sich für andere ein. Doch was genau heißt es heute, eine unperfekte Welt etwas besser machen zu wollen? Stars der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene gehen dieser Frage auf den Grund – natürlich nach allen Regeln der Redekunst. In Kooperation mit Kampf der Künste.
Moderation: Michel Abdollahi, Journalist

weitere Informationen

In 60 Minuten um die Welt

Europas Zusammenhalt bröckelt, die USA setzen auf »America first« statt auf Bündnispolitik, auf der globalen Bühne gilt zunehmend das Recht des Stärkeren – eine Zeitenwende? Bundesaußenminister a. D. Sigmar Gabriel nimmt die neue multipolare Weltpolitik in den Blick und erläutert, was diese Entwicklungen für Deutschland bedeuten. Veranstaltung auch in Gebärdensprache.
Moderation: Nora Müller, Körber-Stiftung

weitere Informationen

60 × schlauer? Lernen mit YouTube & Co.

Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene lernen zunehmend im Netz. Die YouTuber Mirko Drotschmann und Lisa Ruhfus und der Medienwissenschaftler Ulrich Schmid haben sich die 60 besten YouTube-Tutorials angeschaut und fragen: Wie eignen wir uns Wissen im digitalen Zeitalter an? Und was bedeutet das für unsere Bildungsinstitutionen?
Moderation: Diana Huth, Körber-Stiftung

weitere Informationen

Forscher fragen: Das Element 60

An 60. Stelle des Periodensystems steht Neodym – ein Element, das zu den Seltenen Erden gehört und für erneuerbare Energien essentiell ist. Sein Abbau in China ist allerdings ebenso problematisch wie das Recycling. Die Energiewende ist also auch eine Materialwende. Darüber, welchen Preis wir dafür zahlen wollen, spricht Oliver Gutfleisch, TU Darmstadt.
Moderation: Johannes Büchs, ARD

weitere Informationen

to top