60 Jahre Körber-Stiftung - 60 Jahre Gesellschaft besser machen

Die Körber-Stiftung feiert Jubiläum! 1959 vom Unternehmer Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist sie heute von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv. Wir bringen Themen in die Debatte ein, würdigen Leistungen, verwirklichen in Kooperationen gemeinsame Ziele. Doch letztlich geht es uns immer um Menschen, mit denen und für die wir die Gesellschaft besser machen wollen. 

Einen Eindruck von dieser Arbeit verschafft ein Film, den wir aus Anlass des Jubiläums haben produzieren lassen. Darin erzählen Menschen aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft, welche Impulse die Körber-Stiftung ihnen für ihr Wirken gegeben hat. 

Bewohner und Besucher der Metropolregion Hamburg laden wir überdies im Jubiläumssommer zu einer Reihe besonderer Veranstaltungen ein: ob Poetry-Slam, Musikabend oder Kneipenquiz, ob internationale Politik oder deutsche Geschichte – im KörberForum dreht sich alles um die Zahl 60. Im Juli entsteht der neue »Steinerne Orientteppich« auf der Brücke vor unserem Hauptsitz in der Hamburger Hafencity. Hierfür suchen wir 60 Hände (oder mehr), die daran mitwirken, ein Zeichen für Gastfreundschaft zu setzen.

Aktion 60 Hände

Die Hamburger HafenCity bekommt ein neues, begehbares Kunstwerk. Ab dem 8. August wird der Steinerne Orientteppich auf der Wilhelminenbrücke nahe der Kehrwiederspitze neugestaltet. Die Körber-Stiftung und der Künstler Frank Raendchen laden ein, bei der Neugestaltung des Orientteppichs mitzuwirken. Interessierte Helferinnen und Helfer können die Teppichelemente eigenständig mit einer Stein-Harz-Mischung anrühren und in Schablonen verlegen. Das Team des Künstlers leitet dabei alle Hilfskräfte an.

»Weil die Körber-Stiftung dieses Jahr 60-jähriges Jubiläum feiert, wollte ich ihr zu Ehren einen roten Teppich ausrollen«, erklärt Frank Raendchen. »Mein tragender Gedanke war auch die HafenCity mit dem Steinernen Teppich zu beschenken«. 

Wir haben inzwischen so viele helfende Hände gewonnen, dass wir momentan keine weiteren Anmeldungen entgegen nehmen können. Vielen Dank für Ihr Engagement!

Broschüre: Die Stiftung im Überblick

Unsere neue Image-Broschüre informiert über Mitarbeiter, Projekte und Aufbau der Stiftung sowie über unseren Stifter Kurt A. Körber. Mit einem Mitarbeiter-Foto und vielen Impressionen aus dem Alltag gibt sie auf 64 Seiten einen farbenfrohen Überblick über die Stiftungsarbeit.

PDF

in der PDF-Datei blättern

Filmporträt: Zusammen Gesellschaft besser machen

Rede zum Wert Europas von Sir Christopher Clark

Über den Wert Europas sprach Sir Christopher Clark bei der Feier anlässlich des 60. Jubiläums der Körber-Stiftung im Hamburger Rathaus.

Jubiläumsveranstaltungen im September

Brücken bauen: 60 Jahre Einwanderung

Mittwoch, 04.09.2019 | 19.00
Gespräch im KörberForum

Seit sechs Jahrzehnten ist Deutschland de facto ein Einwanderungsland. Der frühere Bundespräsident Christian Wulff und die ehemalige Staatsministerin für Integration Aydan Özoğuz sprechen über erfolgreiche Zuwanderungspolitik, Chancengerechtigkeit in einer diversen Gesellschaft – und ihre persönliche Motivation als Brückenbauer der Integration.
Moderation: Karin Haist, Körber-Stiftung

Info & Anmeldung

60 Sounds

Donnerstag, 05.09.2019 | 19.00 
Gespräch im KörberForum

Die Welt ist voller Klänge: Natur, Mensch und Technik schaffen eine ständige Geräuschkulisse. Haben sich diese Töne in den letzten 60 Jahren verändert? Wie werden unser Leben und unsere Wahrnehmung davon beeinflusst? Eine akustische Zeitreise in 60 Stationen mit dem Komponisten John Groves.
In Kooperation mit der Sommerakademie MediaSoundHamburg.
Moderation: Laura Ehrich, Schauspielerin

Info & Anmeldung

60 Jahre – Hamburg quiztorisch

Dienstag, 10.09.2019 | 19.30 
Quiz im KörberForum

Bei der Quiz-Revue zum 60. Geburtstag der Körber-Stiftung geht es nicht nur um Pfeffersäcke, Labskaus oder die Lieblingsplätze Kurt A. Körbers in der Stadt. Mutiges Raten und gefühltes Geschichtswissen können ebenso zum Erfolg führen wie geballte Schwarmintelligenz.
Veranstaltung auch in Gebärdensprache.
Spielleitung: Darren Grundorf & Tom Zimmermann

Info & Anmeldung

60 Jahre – Hamburg quiztorisch

Donnerstag, 12.09.2019 | 19.30
Quiz im Haus im Park 

Was wissen die Bergedorfer über die letzten 60 Jahre in Hamburg? Wie gut kennen sie den Wahlhamburger und Stifter Kurt A. Körber? In bewährter Manier fordern unsere Quizmaster Tom Zimmermann und Darren Grundorf ganze Teams und anschlussfreudige Einzelkämpfer heraus, gesundes Halbwissen mit kühnen Behauptungen zu vereinen.
Spielleitung: Darren Grundorf & Tom Zimmermann

Info & Anmeldung

Unsere Jubiläumsveranstaltungen in der Mediathek

6 × 10' Poetry Slam: Die gute Tat und ich

Nachbarn helfen, Kleider spenden, Kröten tragen: Menschen tun Gutes und setzen sich für andere ein. Doch was genau heißt es heute, eine unperfekte Welt etwas besser machen zu wollen? Stars der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene gehen dieser Frage auf den Grund – natürlich nach allen Regeln der Redekunst. In Kooperation mit Kampf der Künste.
Moderation: Michel Abdollahi, Journalist

zu den Videos

In 60 Minuten um die Welt

Europas Zusammenhalt bröckelt, die USA setzen auf »America first« statt auf Bündnispolitik, auf der globalen Bühne gilt zunehmend das Recht des Stärkeren – eine Zeitenwende? Bundesaußenminister a. D. Sigmar Gabriel nimmt die neue multipolare Weltpolitik in den Blick und erläutert, was diese Entwicklungen für Deutschland bedeuten. Veranstaltung auch in Gebärdensprache.
Moderation: Nora Müller, Körber-Stiftung

Video

60 × schlauer? Lernen mit YouTube & Co.

Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene lernen zunehmend im Netz. Die YouTuber Mirko Drotschmann und Lisa Ruhfus und der Medienwissenschaftler Ulrich Schmid haben sich die 60 besten YouTube-Tutorials angeschaut und fragen: Wie eignen wir uns Wissen im digitalen Zeitalter an? Und was bedeutet das für unsere Bildungsinstitutionen?
Moderation: Diana Huth, Körber-Stiftung

Video

Forscher fragen: Das Element 60

An 60. Stelle des Periodensystems steht Neodym – ein Element, das zu den Seltenen Erden gehört und für erneuerbare Energien essentiell ist. Sein Abbau in China ist allerdings ebenso problematisch wie das Recycling. Die Energiewende ist also auch eine Materialwende. Darüber, welchen Preis wir dafür zahlen wollen, spricht Oliver Gutfleisch, TU Darmstadt.
Moderation: Johannes Büchs, ARD

Video