Die Idee

Seit 1961 diskutieren hochrangige internationale Politiker und Experten in kleiner und vertraulicher Runde Grundfragen deutscher und europäischer Außen- und Sicherheitspolitik. Ziel des Gesprächskreises ist es, zur Verständigung in der internationalen Politik beizutragen. Er gründet auf der Überzeugung, dass es – vor allem in Zeiten politischer Konflikte – immer besser ist, miteinander als übereinander zu reden.

Der Gesprächskreis bietet außenpolitischen Entscheidungsträgern ein Forum für einen offenen Austausch jenseits tagesaktueller Zwänge. In vertraulicher und informeller Atmosphäre werden neue Ideen entwickelt und Handlungsoptionen bewertet.

Im Mittelpunkt der Gespräche stehen heute die Perspektiven deutscher und europäischer Außenpolitik in drei Regionen: Asien, Europa sowie der Nahe und Mittlere Osten.

Mehr als 3.000 führende Politiker, Regierungsvertreter und Experten aus Europa, Asien, dem Nahen und Mittleren Osten und den USA haben bislang an den über 150 Bergedorfer Gesprächskreisen teilgenommen.

»Der Bergedorfer Gesprächskreis ist ein Trainingslager für alle, die bereit sind, die Grenzen der eigenen Disziplin, der jeweiligen Parteien und Interessen zu überschreiten, um in der Konfrontation mit der Vielfalt von Erfahrungen und Perspektiven anderer zu lernen.«

Bundespräsident a.D. Dr. Richard von Weizsäcker, Vorsitzender des Bergedorfer Gesprächskreises bis 2014

Aktuelles


Meldung

Die letzten Jahre waren von der Erosion der europäischen Sicherheitsordnung gekennzeichnet. Vor diesem Hintergrund traf sich der 165. Bergedorfer Gesprächskreis vom 21. bis 23. Mai in Sankt Petersburg. In Kooperation mit dem Russian International Affairs Council (RIAC) wurden die Beziehungen zwischen Russland und Europa betrachtet.

mehr lesen

Mehr zu: Russland Europa

Meldung

Der 164. Bergedorfer Gesprächskreis beschäftigte sich in zwei aufeinander folgenden Treffen in Riad, Saudi-Arabien, und in Teheran, Iran, mit der Frage, welche Rolle Europa bei der Förderung von regionaler Stabilität im Nahen und Mittleren Osten spielen kann.

mehr lesen

Rückblicke

»Friends, Foes or None of the Above? Russia and Europe in a New Age of Uncertainty«
165. Bergedorfer Gesprächskreis in Sankt Petersburg, 21. bis 23. Mai 2017

»More than Containment? Europe’s Policy Options in the Middle East«
164. Bergedorfer Gesprächskreis in Riad am 13. März und in Teheran am 15. März 2017

»Ein Westfälischer Frieden für den Nahen Osten?«
163. Bergedorfer Gesprächskreis, Berlin, 11. bis 12. November 2016

»Russland und Europa: Was eint uns, was trennt uns?«
162. Bergedorfer Gesprächskreis, Moskau, 10. bis 12. Juli 2016

»Europa am Scheideweg: Chancen und Herausforderungen der Flüchtlingskrise«
161. Bergedorfer Gesprächskreis, Berlin, 11. bis 13. März 2016

»Neue Spieler – alte Regeln? Die globale Ordnung im Umbruch«
160. Bergedorfer Gesprächskreis, Peking, 28. bis 30. Oktober 2015

»Entlang der Seidenstraße: Chancen und Herausforderungen für die Zusammenarbeit zwischen Europa, Russland und China«
159. Bergedorfer Gesprächskreis, Berlin, 26. bis 28. Juni 2015

»Krise als Normalfall: Die neue (Un)Ordnung in Nahost«
158. Bergedorfer Gesprächskreis, Amman, 13. bis 15. März 2015

»Die Verantwortung globaler Handelsmächte im asiatischen Jahrhundert«
157. Bergedorfer Gesprächskreis, Hamburg, 7. bis 9. November 2014

»Iran und der Westen: Perspektiven der Zusammenarbeit«
156. Bergedorfer Gesprächskreis, Teheran, 13. bis 15. Juni 2014

»Gestärkt aus der Krise? Die Zukunft Europas«
155. Bergedorfer Gesprächskreis, Athen, 15. bis 16. März 2014

»Frieden und Sicherheit in Asien-Pazifik«
154. Bergedorfer Gesprächskreis, Jakarta, 2. bis 3. November 2013

»Welche Zukunft für den Nahen Osten?«
153. Bergedorfer Gesprächskreis, Istanbul, 25. bis 26. Mai 2013

»Europa zusammenhalten«
152. Bergedorfer Gesprächskreis, Krakau, 23. bis 24. März 2013

»Was will China? Perspektiven der Zusammenarbeit mit Europa«
151. Bergedorfer Gesprächskreis, Huangshan, 31. August bis 2. September 2012

»Die Zukunft der Demokratie in der arabischen Welt«
150. Bergedorfer Gesprächskreis, Kairo, 16. bis 18. März 2012

»Europa und Asien: Partner in einer neuen Weltordnung?«
149. Bergedorfer Gesprächskreis, Berlin, 10. September 2011

»Wandel in der arabischen Welt: Konsequenzen für die Sicherheit in der Golfregion«
148. Bergedorfer Gesprächskreis, Maskat, 11. bis 13. März 2011

»Global Governance: Wie können China und Europa zusammenarbeiten?«
147. Bergedorfer Gesprächskreis, Peking, 14. bis 16. Oktober 2010

»Die Rolle der Bundeswehr in der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik«
146. Bergedorfer Gesprächskreis, Berlin, 28. bis 30. Mai 2010

»Grenzen der Macht: Europa und Amerika in einer neuen Weltordnung«
145. Bergedorfer Gesprächskreis, Washington, D.C., 9. bis 11. März 2010

Stabilität für Afghanistan: Prioritäten und Perspektiven des deutschen Engagements
Afghanistan-Forum, Berlin, 21. Januar 2010

»Europas Osten zwischen Brüssel und Moskau«
144. Bergedorfer Gesprächskreis, Kiew, 2. bis 4. Oktober 2009

»Ist eine gemeinsame europäische Außenpolitik möglich?«
143. Bergedorfer Gesprächskreis, Berlin, 12. bis 14. Juni 2009

»Konfliktmanagement im Mittleren Osten: Regionale Lösungen für Regionale Probleme?«
142. Bergedorfer Gesprächskreis, Beirut, 20. bis 22. März 2009

»Russlands weltpolitische Verantwortung«
141. Bergedorfer Gesprächskreis, Moskau, 24. bis 26. Oktober 2008

»Die Zukunft der NATO«
140. Bergedorfer Gesprächskreis, Berlin, 13. bis 15. Juni 2008

»Irak und seine Nachbarschaft: Wege zur Stabilität«
139. Bergedorfer Gesprächskreis, Damaskus, 22. bis 24. Februar 2008

»Kann die EU europäische Sicherheit gewährleisten?«
138. Bergedorfer Gesprächskreis, Warschau, 28. bis 30. September 2007

»Europäische Politik in Zentralasien«
137. Bergedorfer Gesprächskreis, Astana/Kasachstan, 4. bis 6. Mai 2007

»Die Türkei als Partner europäischer Außenpolitik im Mittleren Osten«
136. Bergedorfer Gesprächskreis, Istanbul, 23. bis 25. Februar 2007

Kontakt

Hauptstadtbüro
Pariser Platz 4a
10117 Berlin
Telefon +49 • 30 • 206 267 - 60
Fax +49 • 30 • 206 267 - 67
Twitter @KoerberIP
Facebook KoerberStiftungInternationalAffairs

Aktuelle Termine und Einblicke in die Aktivitäten zur internationalen Politik

Facebook

Nora Müller
Leitung
Telefon +49 • 30 • 206 267 - 62
E-Mail mueller@koerber-stiftung.de
Twitter @MuellerNora

Christin Knüpfer
Programm-Managerin
Bergedorfer Gesprächskreis
Telefon +49 • 30 • 206 267 - 63
E-Mail knuepfer@koerber-stiftung.de

Joshua Webb
Programm-Manager
Bergedorfer Gesprächskreis; Politische Frühstücke
Telefon +49 • 30 • 206 267 - 64
E-Mail webb@koerber-stiftung.de