X

158. Bergedorfer Gesprächskreis

»Krise als Normalfall: Die neue (Un)Ordnung in Nahost«

Amman, 13. bis 15. März 2015

Der 158. Bergedorfer Gesprächskreis, der vom 13. bis 15. März 2015 in Amman tagte, fand vor dem Hintergrund beispielloser Gewalt im Nahen Osten statt. Der andauernde Konflikt in Syrien und das Erstarken des IS gefährden nicht nur die Stabilität der Region. Schon jetzt sind die Konsequenzen weit über den Nahen Osten hinaus zu spüren.

40 hochrangige Politiker, Regierungsvertreter und Experten aus Europa, USA und dem Nahen Osten diskutierten Schlüsselfragen zur Zukunft der Region. Was sind die Ursachen für den Erfolg des IS und wie können die IS-Extremisten wirksam bekämpft werden? Welche Rolle sollten regionale Mächte, welche die USA und Europa spielen, um Stabilität und Frieden wiederherzustellen? Wie kann die Ausweitung der Konflikte auf andere Staaten in der Region verhindert werden?

Lesen Sie hier den Konferenzbericht des 158. Bergedorfer Gesprächskreises (PDF)
Konferenzbericht in englischer Sprache (PDF)

Teilnehmer

to top