X

Berliner Forum Außenpolitik 2013

Am 26. November kamen beim 3. Berliner Forum Außenpolitik über 200 hochrangige Politiker, Regierungsvertreter, Experten und Journalisten aus dem In- und Ausland zusammen. Im Fokus standen zentrale Fragen deutscher und europäischer Außenpolitik. Wie könnte eine dauerhafte Einigung im Atomstreit mit Iran aussehen? Wie begegnen wir den sicherheitspolitischen Herausforderungen in Asien? Welche geopolitischen Auswirkungen haben die Umbrüche in der Arabischen Welt? Und welche Auswirkungen haben der Überwachungsskandal der NSA auf die transatlantischen Beziehungen?

Bericht

Politiker und Experten diskutieren beim 3. Berliner Forum Außenpolitik über den Nahen und Mittleren Osten, Sicherheit in Asien und die transatlantischen Beziehungen

Am 26. November brachten die Körber-Stiftung und das Auswärtige Amt nach 2011 zum dritten Mal einen internationalen Kreis von über 200 hochrangigen Politikern, Regierungsvertretern, Journalisten und Experten aus Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, Asien und den Vereinigten Staaten zusammen.

Zu Beginn stand eine Rede von Staatsminister Michael Georg Link über die zukünftigen Herausforderungen der Europäischen Union. Im Anschluss folgte eine Diskussion über Iran und den Westen und wie ein langfristiges Abkommen im Atomstreit mit dem Iran aussehen könnte. Sprecher waren Hossein Mousavian, ehemaliger Sprecher der iranischen Delegation bei den Atomverhandlungen, Danielle Pletka, Vizepräsidentin für Außen- und Sicherheitspolitik am American Enterprise Institute in Washington und Ruprecht Polenz, ehemaliger Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag.

Das zweite Panel widmete sich dem Thema Sicherheit in Asien und der Frage, ob Europa eine aktivere Rolle in der Region übernehmen sollte. Sprecher aus dem asiatischen Raum waren Alka Acharya, Beiratsmitglied im Nationalen Sicherheitsrat der indischen Regierung, Rizal Sukma, Direktor des Center for Strategic and International Studies in Jakarta, und Gang Zhou, Mitglied der Beratungskommission für Außenpolitik des chinesischen Außenministeriums. Weitere Panellisten waren der außen- und sicherheitspolitischer Berater von Kanzlerin Angela Merkel, Christoph Heusgen und Andrew J. Nathan von der Columbia University.

Beim Mittagessen diskutierten die Teilnehmer in acht Gruppen spezifische Fragen der internationalen Politik, wie die Beziehungen der EU zu Russland und zu ihren östlichen Nachbarn, die Situation in Syrien, die regionale Rolle der Türkei oder Herausforderungen im Bereich Cyber-Sicherheit.

Zum Auftakt des zweiten Teils der Konferenz hielt Turki Al-Faisal eine Rede zur Rolle Saudi Arabiens in der Region, gefolgt von einer Rede des ehemaligen Premierministers von Tunesien, Hamadi Jebali. Im Anschluss diskutierten beide Sprecher gemeinsam mit Volker Perthes, dem Direktor der Stiftung für Wissenschaft und Politik (SWP) und Bassma Kodmani, der Direktorin der Arab Reform Initiative über geopolitische Umwälzungen im Mittleren Osten.

Im Mittelpunkt des vierten Panels stand die Zukunft der transatlantischen Beziehungen. Verteidigungsminister Thomas de Maizière, der ehemalige nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten, Zbigniew Brzezinski, der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger und Charles A. Kupchan vom Council on Foreign Relations diskutierten über die Zukunft der NATO und die Folgen des NSA-Überwachungsskandals auf die transatlantischen Beziehungen.

Auch in diesem Jahr wurde die junge Generation beim 3. Berliner Forum Außenpolitik aktiv miteinbezogen. Vertreter der jungen Generation waren Nachwuchsjournalisten der Henri-Nannen-Journalistenschule und Mitglieder des Körber-Netzwerk Außenpolitik, der Munich Young Leaders und des FutureLab Europe. Die Konferenz wurde auf der Website im Livestream übertragen. Über Twitter konnten den Panellisten Fragen gestellt werden.


Reden von Michael Georg Link (PDF) und Turki Al-Faisal (PDF)
Das Berliner Forum Außenpolitik auf Facebook und Twitter

Teilnehmer

Am 26. November kamen beim 3. Berliner Forum Außenpolitik über 200 hochrangige Politiker, Regierungsvertreter, Experten und Journalisten zusammen. Der Teilnehmerkreis umfasste Vertreter aus Deutschland, Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, Nordamerika und Asien.

Teilnehmerliste (PDF)

Videos

Begrüßung von Dr. Klaus Wehmeier

Rede zur Eröffnung von Michael Georg Link

Iran und der Westen
Paneldiskussion beim 3. Berliner Forum Außenpolitik mit Hossein Mousavian, Danielle Pletka und Ruprecht Polenz. Moderiert von Theo Koll.

Sicherheit in Asien
Paneldiskussion beim 3. Berliner Forum Außenpolitik mit Alka Acharya, Christoph Heusgen, Andrew J. Nathan, Rizal Sukma und Gang Zhou. Moderiert von Thomas Paulsen.

Rede von Turki al-Faisal

Rede von Hamadi Jebali

Geopolitische Umwälzungen im Mittleren Osten
Paneldiskussion beim 3. Berliner Forum Außenpolitik mit Turki al-Faisal, Hamadi Jebali, Bassma Kodmani und Volker Perthes. Moderiert von Paul Salem.

Die Zukunft der transatlantischen Partnerschaft
Paneldiskussion beim 3. Berliner Forum Außenpolitik mit Zbigniew Brzezinski, Thomas de Maizière, Wolfgang Ischinger und Charles Kupchan. Moderiert von Robin Niblett.

Agenda

25. November 2013

19:00
Reception at the Federal Foreign Office

26. November 2013

9:00 – 9:10
Welcome remarks by Dr. Klaus Wehmeier,
Vice Chairman of the Executive Board, Körber Foundation, Hamburg

9:10 – 9:30
Keynote Speech by Michael Georg Link, Minister of State, Federal Foreign Office, Berlin

Iran and the West
9:30 – 10:30
Ambassador Hossein Mousavian, Visiting Research Scholar, Princeton University; fmr. Spokesman on Iran’s Nuclear File, Princeton
Danielle Pletka, Vice President, Foreign and Defense Policy Studies, American Enterprise Institute, Washington, D.C.
Ruprecht Polenz, fmr. Chairman, Foreign Affairs Committee, German Bundestag
Moderator: Theo Koll, Editor-in-Chief, Foreign Policy, Domestic Policy and Educational Policy, Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), Mainz

Security in Asia
11:00 – 12:30
Prof. Dr. Alka Acharya, Professor for Chinese Studies, Centre for East Asian Studies, Jawaharlal Nehru University; Member, National Security Advisory Board of the Government of India, New Delhi
Dr. Christoph Heusgen, Director-General, Foreign Policy and Security Advisor to the Federal Chancellor, Federal Chancellery, Berlin
Prof. Dr. Andrew J. Nathan, Class of 1919 Professor of Political Science, Columbia University, New York
Dr. Rizal Sukma, Executive Director, Centre for Strategic and International Studies (CSIS), Jakarta
Ambassador Gang Zhou, Member, Foreign Policy Advisory Committee, Foreign Ministry of China, Beijing
Moderator: Dr. Thomas Paulsen, Executive Director International Affairs, Körber Foundation, Berlin

Breakout Sessions – Lunch (see below)
12:30 – 14:30

Geopolitical Upheavals in the Middle East
14:30 – 16:00
H.R.H. Prince Turki Al-Faisal, Chairman, King Faisal Centre for Research and Islamic Studies, Riyadh
Hamadi Jebali, Secretary General, Ennahda Movement; fmr. Prime Minister of Tunisia, Tunis
Dr. Bassma Kodmani, Executive Director, The Arab Reform Initiative, Paris
Prof. Dr. Volker Perthes, Director, German Institute for International and Security Affairs (SWP), Berlin
Moderator: Paul Salem, Vice President, The Middle East Institute, Washington, D.C.

The Prospects for the Transatlantic Partnership
16:30 – 18:00
Dr. Thomas de Maizière, Minister of Defense of the Federal Republic of Germany
Dr. Zbigniew Brzezinski, Counselor and Trustee, Center for Strategic and International Studies (CSIS); fmr. National Security Advisor to the US President, Washington, D.C.
Ambassador Wolfgang Ischinger, Chairman, Munich Security Conference, Munich
Prof. Dr. Charles A. Kupchan, Whitney Shepardson Senior Fellow, Council on Foreign Relations, Washington, D.C.
Moderator: Dr. Robin Niblett, Director, The Royal Institute of International Affairs, Chatham House, London

19:00
Dinner at Historic Bank Vault of Deutsche Bank (Austernbank)

Breakout Sessions – Lunch (not open to the press)
12:30 – 14:30

  1. Is a Coherent European Foreign and Security Policy Possible?
    Speaker: Helga Maria Schmid, Deputy Secretary General for Political Affairs, European External Action Service (EEAS), Brussels
    Moderator: Bernhard Müller-Härlin, Program Director, Körber Foundation, Berlin

  2. Germany within Europe
    Speaker: Alexander Graf Lambsdorff, MEP, Member, Committee on Foreign Affairs, European Parliament, Brussels
    Moderator: Dr. Ulrike Guérot, Senior Associate for Germany, Open Society Initiative for Europe (OSIFE), Berlin

  3. The EU and its Eastern Neighbors
    Speaker: Paweł Świeboda, President of the Board, demosEUROPA, Centre for European Strategy, Warsaw
    Moderator: Dr. Ivan Krastev, Chairman, Centre for Liberal Strategies, Sofia

  4. The EU and Russia: a Difficult Partnership
    Speaker: Prof. Dr. Andrei Zagorski, Center for War and Peace Studies, Moscow State Institute of International Relations (MGIMO), Moscow
    Moderator: Dr. Arkady Moshes, Programme Director, The EU’s Eastern Neighbourhood and Russia Research Programme, Finnish Institute of International Affairs, Helsinki

  5. Syria
    Speaker: Dr. Samir Altaqi, General Director, Orient Research Center, Dubai
    Moderator: Nora Müller, Program Director, Körber Foundation, Berlin

  6. Turkey and its Neighbors
    Speaker: Suat Kiniklioglu, Executive Director, Center for Strategic Communication (STRATIM), Ankara
    Moderator: Michael Thumann, Bureau Chief, Editorial Office for the Middle East,
    Die Zeit, Istanbul

  7. China as a Regional Actor
    Speaker: Dr. Minxin Pei, Director, Keck Center for International and Strategic Studies, Claremont McKenna College
    Moderator: Dr. Gudrun Wacker, Senior Fellow, Research Division Asia, German Institute for International and Security Affairs (SWP), Berlin

  8. Cyber Security: the New Cold War?
    Speaker: Dirk Brengelmann, Commissioner for International Cyber Policy, Federal Foreign Office, Berlin
    Moderator: Fabrice Pothier, Head, Policy Planning, Private Office of the Secretary General, NATO, Brussels

 

to top