X

Nachrichten-Archiv des Deutschen Studienpreises


Meldung

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble verlieh in Berlin als Schirmherr den Deutschen Studienpreis 2018. Die drei mit je 25.000 Euro dotierten ersten Preise gehen in diesem Jahr an die Literaturwissenschaftlerin Silke Braselmann, den Chemiker Johannes Wandt und die Soziologin Anne Christine Holtmann.

mehr lesen


Meldung

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble ruft als Schirmherr zur Teilnahme am Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung auf. Verfasserinnen und Verfasser von Doktorarbeiten aller Fachrichtungen, die ihre Promotion 2018 mit magna oder summa cum laude abschließen oder bereits abgeschlossen haben, können sich bis zum 1. März 2019 bewerben.

mehr lesen


Meldung

Simon Gerdemann, Preisträger des Deutschen Studienpreises 2018, legt in einem Artikel in der Tageszeitung »taz« die deutsche Rechtssituation für Whistleblower dar und zeigt, wie wenig sich diese auf die Judikative verlassen können. Auch seien öffentliche Stellen, an die sie sich wenden und auf Schutz hoffen können, hierzulande rar.

mehr lesen


Meldung

Das neue Buch der Studienpreisträgerin Astrid Séville trägt den Titel »Der Sound der Macht. Eine Kritik der dissonanten Herrschaft«. Aufbauend auf ihrer Dissertation analysiert Séville die politische Rhetorik der Alternativlosigkeit sowie deren Bumerang-Effekt, der in der Destabilisierung der Demokratie endet – und zeigt, was dagegen zu tun ist.

mehr lesen

Mehr zu: Macht Politik

Meldung

Christian Schwarz überzeugte die Studienpreis-Jury 2013, blieb anschließend seinem Promotionsthema treu und setze sein Konzept zur nachhaltigen, kostengünstigen Herstellung von Peptiden in seinem neugegründeten Unternehmen Numaferm erfolgreich um: Anfang Juni 2018 erhielt er dafür den hochdotierten Gründerpreis »Start me up!«.

mehr lesen


Meldung

29 Promovierte sind für den Deutschen Studienpreis nominiert. Auf der Shortlist stehen gesellschaftlich relevante Themen wie Fortpflanzungsmedizin, Whistleblowing oder Kunststoff aus Orangenschalen. In der Finalrunde des Wettbewerbs konkurrieren die Promovierten um Preisränge für die wichtigsten Dissertationen des Jahres.

mehr lesen

to top