+
Deutscher Studienpreis > Veranstaltungen und Media

Veranstaltungen und Media

Gewalt gegen Medienschaffende

Das Verhältnis zwischen Gesellschaft, Politik und Medien ist vielerorts angespannt. Im Extremfall bezahlen einzelne Medienschaffende für ihre Berichterstattung sogar mit dem Leben. Die Politikwissenschaftlerin Anita Gohdes hat weltweit untersucht, wo und wie häufig Tötungen von Journalistinnen und Journalisten vorkommen. Anhand der Daten zeigt sie, unter welchen Voraussetzungen es gerade in Demokratien besonders häufig zu den Gewalttaten kommt und was dies für die generelle Achtung der Menschenrechte in einem Land bedeutet.

weiter

Die Krise kommunizieren

Die Pandemie hat uns alle vor neue Aufgaben gestellt ­ – auch die Wissenschaft. Beim diesjährigen Siggener Kreis debattierten Experten und Expertinnen über Kommunikationsstrategien, realistisches Erwartungsmanagement und Herausforderungen für junge Forschende. Matthias Mayer, Leiter des Bereichs Wissenschaft, verfasste den Siggener-Impuls 2020 mit.

Siggener-Impuls 2020 (PDF)

Wenn Wissenschaft in der Öffentlichkeit steht

Es ist wichtig, dass Forschende über die eigene Fachcommunity hinaus mit der Öffentlichkeit sprechen. Das zeigt sich in der Corona-Pandemie auch am Beispiel von Christian Drosten. Friederike Schneider, Programmleiterin im Bereich Wissenschaft, plädiert im WDR 5-Interview für ein Wissenschaftssystem, das Forschenden hierfür bessere Bedingungen bietet.

weiter

Stresstest für die liberale Demokratie

Populistische und verschwörungstheoretische Narrative stellen die liberale Demokratie in Deutschland nicht erst seit den jüngsten Ereignissen in Frage. Die Politikwissenschaftlerin Astrid Séville stellt das Konzept des Antipopulismus als Kern eines konkreten Gegenprogramms zur Debatte und berichtet von der Zusammenarbeit mit Praxispartnern aus der politischen Bildungsarbeit.

weiter

Bedingt dialogbereit

Die Wissenschaft soll intensiver kommunizieren, eine bedeutende Rolle dabei sollen junge Forschende spielen. Wie sich Doktorandenausbildung und Anreizsystem in der Wissenschaft dafür ändern müssten, erläutern Matthias Mayer, Bereichsleiter Wissenschaft, und Friederike Schneider, Programmleiterin Hochschule, in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

weiter

Elena Link: Dr. Google – Wie wir uns über Gesundheit informieren

Heute schon Dr. Google gefragt? Die Kommunikationswissenschaftlerin Elena Link beschäftigt sich mit der Frage, wie wir uns über Gesundheit informieren. In Zeiten von Corona spielt dabei nicht nur Dr. Google eine große Rolle. Auch über persönliche Sprachnachrichten der Kita-WhatsApp-Gruppe erreichen uns Informationen, deren Wahrheitsgehalt es zu bewerten gilt.

zum Audio

Wie Post-Konflikt-Staaten Frieden sichern können

In vielen Post-Konflikt-Staaten ist das Risiko für einen erneuten Ausbruch der Gewalt sehr groß. Die Studienpreisträgerin Dr. Charlotte Fiedler hat untersucht, welche politischen Maßnahmen zum Friedenserhalt beitragen können.

weitere Informationen

Verleihung des Deutschen Studienpreises 2019

Am 9. Dezember zeichnet Schirmherr Wolfgang Schäuble die Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Deutschen Studienpreises in Berlin aus.

weitere Informationen

»Killerspiele« als komplexes Vergnügen

»Killerspiele« sind ein von vielen Klischees behafteter Gegenstand. Wenn wir eine differenzierte gesellschaftliche Debatte über virtuelle Gewalt führen möchten, müssen wir diese Vorurteile hinterfragen, sagt der Medienanthropologe und Studienpreisträger Christoph Bareither.

weitere Informationen

Journalismus in der Krise

Der Journalismus befindet sich im Umbruch. Besonders von der Krise betroffen sind privatwirtschaftlich organisierten Medien, die von kommerziellen Einkünften abhängig sind. Eine Blaupause für einen zukunftsfähigen Journalismus in der digitalisierten Gesellschaft ist nicht in Sicht.

weitere Informationen

Was motiviert zum Ingenieurstudium?

Nach wie vor entscheiden sich Männer häufiger für technische Studienfächer als Frauen. Studienpreisträgerin Lea Puchert forscht über die konkreten Wege junger Menschen hin zu einem technischen Studium und stellt fest: Die Familie spielt eine zentrale Rolle.

weitere Informationen

to top