X
   

Aktuelles


Meldung

Die Frankfurter Buchmesse: Fünf Tage, vier Autoren

Vom 10. bis zum 14. Oktober präsentiert die Edition Körber ihre Autoren Dieter Bednarz, Faisal Hamdo, Wolf Lotter und Zafer Şenocak und ihre Neuerscheinungen

Dass die Buchmesse fünf Tage dauert, stimmt schon: Vom 10. bis zum 14. Oktober ist das Frankfurter Messegelände das gefühlte Zentrum der Buchwelt. Aber natürlich werden mehr als vier Autoren dort sein – etliche hundert trifft es wohl eher. Gleichwohl, für die Edition Körber gehen dieses Jahr Dieter Bednarz, Faisal Hamdo, Wolf Lotter und Zafer Şenocak ins Rennen um die Aufmerksamkeit der Besucherinnen und Besucher. In der Mixed Zone: Die Kolleginnen der Edition Körber an Stand Halle 3.1, E 138.

Den Anfang macht der Schriftsteller und Publizist Zafer Şenocak, der am Mittwoch, 10.10., ab 17 Uhr auf dem Blauen Sofa zusammen mit Hanno Rauterberg, Naika Foroutan und Andreas Rödder über das Thema »Mauern. Grenzen. Grenzüberschreitungen« diskutiert. In seinem Ende September erschienenen Buch »Das Fremde, das in jedem wohnt« erzählt er, wie aus inneren Widersprüchen eine heile und gefestigte Identität erwachsen kann. Ein Hinweis für routinierte Messebesucher: Das Sofa hat einen neuen Standort: Halle 3.1 K25 und L25.

Auf diesem Platz folgt ihm am Donnerstag, 11.10., 10.30 Uhr, Wolf Lotter, der mit Thomas Jantscheck (Deutschlandradio Kultur) über sein im März erschienenes Buch »Innovation« spricht.

Auf großen Andrang im Lesezelt auf der Agora des Messegeländes freut sich Dieter Bednarz, der hier im Gespräch mit Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau, sein Buch »Zu jung für alt« vorstellen wird.

Und den Abschluss macht dann Faisal Hamdo, der am Stand des TV-Senders arte über den überraschenden Erfolg seines Buches »Fern von Aleppo« sprechen wird: Im März erschienen, geht das Buch bereits in die 3. Auflage. Wenn Sie dabei sein möchten, kommen Sie gern am Samstag, 13.10., 16 Uhr in Halle 4.1 D14.

Und natürlich freut sich die Edition alle fünf Tage lang über Besuch Stand, Halle 3.1, E 138!


to top