X

Die Idee

Die Körber-Stiftung fördert gemeinsam mit dem Stifterverband den digitalen Kompetenzerwerb durch regionale Netzwerke. Im Rahmen des Wettbewerbs »Digital Skills. Lernen in regionalen Netzwerken« werden die besten und kreativsten Konzepte gesucht. Die Gewinner erhalten eine Förderung in Höhe von bis zu 25.000 Euro sowie kostenlose Begleitungs- und Beratungsangebote.

Digitale Kompetenzen sind Zukunftskompetenzen: Gesellschaftliche Teilhabe und Karrierechancen hängen bereits heute maßgeblich von der Fähigkeit ab, souverän mit den neuen Technologien und einem exponentiell wachsenden Angebot an Informationen und Interaktionsmöglichkeiten umzugehen.

Die klassischen Bildungsinstitutionen können mit der Veränderungsdynamik des digitalen Wandels kaum mithalten. Daher wächst die Bedeutung außerschulischer Lernorte und Bildungsinitiativen ebenso wie der Bedarf, Partner aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft mit ihrem Know-how und ihren Ressourcen stärker einzubinden. Den Rahmen dafür bieten regionale Netzwerke, in denen die unterschiedlichen Akteure verbindlich zusammenarbeiten, gemeinsame Ziele definieren und konkrete Maßnahmen umsetzen.

Aktuelles


Meldung

Vor dem Hintergrund des digitalen Wandels müsse Bildung neu gedacht und Lernen neu organisiert werden. Bildungseinrichtungen sollten zu beweglichen, lernenden Organisationen werden, die Wissen nicht nur selbst reproduzieren, sondern auch generieren, meint Julia André, Leiterin des Bereichs Bildung der Körber-Stiftung.

mehr lesen

Wettbewerb

Im Rahmen des Digital Skills-Wettbewerbs zeichnen Körber-Stiftung und Stifterverband innovative regionale Konzepte für die Vermittlung digitaler Kompetenzen aus, die das zentrale Ziel verfolgen, Menschen zu befähigen, sich souverän in einer digitalen, vernetzten Lebens- und Arbeitswelt zu bewegen und diese aktiv mitzugestalten. Darüber hinaus sollen über reine Anwendungskenntnisse hinaus die informatische Bildung und die kreative Auseinandersetzung mit digitalen Technologien befördert und junge Menschen durch aktivierende Formate und Praxiserfahrungen für entsprechende Berufe und Studiengänge begeistert werden.

Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an regionale Netzwerke für die MINT-Bildung, sogenannte MINT-Regionen, die bereits über entsprechende Partnerstrukturen verfügen und ihr Engagement für die informatische Bildung und digitale Kompetenzen gezielt ausbauen wollen. Aber auch regionale Netzwerke, die sich vorrangig der Förderung digitaler Kompetenzen widmen, sind aufgerufen, sich zu bewerben.

Die Programmpartner fördern bundesweit bis zu acht Konzepte, in denen jeweils eine gemeinsame regionale Strategie zur digitalen Bildung entwickelt und durch konkrete Maßnahmen umgesetzt wird. Für die Umsetzung der eingereichten Konzepte erhält jede im Wettbewerb ausgezeichnete Region eine Förderung von bis zu 25.000 Euro. Zusätzlich bietet das Programm unterschiedliche ideelle Unterstützungsleistungen.

Der Förderzeitraum beginnt im Sommer 2019 und endet im Frühjahr 2021. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2019. 

weitere Informationen zu den MINT-Regionen

Ausschreibung

Alle weiteren Informationen zu der Ausschreibung,
dem Bewerbungsverfahren und dem
anschließenden Begleitprogramm unter
www.mint-regionen.de/digital-skills

Kontakt

Julia André
Leitung Bereich Bildung
Leitung Fokusthema »Digitale Mündigkeit«
Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 149
E-Mail andre@koerber-stiftung.de

Dr. Stephanie Kowitz-Harms
Programm-Managerin
Digital Skills; MINT-Regionen

Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 152
E-Mail kowitz-harms@koerber-stiftung.de

to top