X

Die Idee

Gemeinsam mit engagierten Literaturhäusern und Stadtbibliotheken lädt die Körber-Stiftung zu politischen Kontroversen ein. Die Autoren der Edition Körber streiten konstruktiv mit Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in ausgewählten Städten der Republik. Der Name ist dabei Programm: »Einmischen!« ist die demokratische Devise des Debattenformats. Denn offene Debatten schärfen auch die eigene Position der Zuhörer und stärken die Bereitschaft zur demokratischen Mitwirkung. Sie sind somit eine Voraussetzung für politische Entscheidungsprozesse, die den Zusammenhalt unserer Gesellschaft stärken.

Pilotveranstaltung 2018

Mittwoch, 07.11.2018, 19.00
Stadtbibliothek Köln

Verschläft Deutschland seine Innovation?

Es diskutieren Ford-Chef Gunnar Herrmann und Autor Wolf Lotter
Moderation: Ferdos Forudastan

Deutschland ist stolz auf seine Innovationsfähigkeit in Wirtschaft und Technik. Doch stimmt dieses Bild heute noch? Wie schafft Deutschland den Schritt von der Industriegesellschaft in die Wissensgesellschaft? Welche Kräfte stehen dem notwendigen Wandel entgegen? Welche Rolle spielen soziale und kulturelle Innovationen? Wo beweist Nordrhein-Westfalen Innovationsstärke? Welche Positionen beziehen die Ford-Werke?

Innovatoren sind Unternehmer, sagt der Innovationsexperte und Autor Wolf Lotter und kritisiert die Verteidiger der Industriegesellschaft für ihren Mangel an Mut zur wirklichen Innovation. Mit Gunnar Herrmann begegnet ihm ein Unternehmer mit geballter Erfahrung in Technik und Wirtschaft, der die Verantwortung für 24.000 Mitarbeiter und die Innovationsfähigkeit der Ford Werke in Deutschland trägt.

Gunnar Herrmann ist seit 1. Januar 2017 Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH und weiterhin Vice President Quality für Ford Europa. Zuvor verantwortete er die weltweite Produktentwicklung der Ford Focus-Plattform und hatte verschiedene Positionen als Chefingenieur für die Produktentwicklung in Europa inne.

Wolf Lotter ist deutsch-österreichischer Journalist sowie Autor und Gründungsmitglied des Wirtschaftsmagazins »brand eins«. Lotter ist auch Autor zahlreicher Bücher, zuletzt erschien »Zivilkapitalismus. Wir können auch anders« (2013).

Ferdos Forudastan ist Journalistin. Sie war vom September 2012 bis zum Ende der Amtszeit Sprecherin von Bundespräsident Joachim Gauck. Seit Anfang 2018 leitet sie das Ressort Innenpolitik der Süddeutschen Zeitung.

weitere Informationen und Anmeldung

Wolf Lotter
Innovation
Streitschrift für barrierefreies Denken

Innovation ist für den Autor Wolf Lotter die Bereitschaft zu beständiger Infragestellung und zum Experiment. Das heißt, die Forderung nach Interdisziplinarität und Kreativität ernst zu nehmen.
»Innovation ist der berechtigte Anlass für die Hoffnung, dass es besser wird. Dass es einen Fortschritt gibt, eine Perspektive.«

ISBN 978-3-89684-262-6, 224 Seiten, Euro 18,-

bestellbar bei der Edition Körber

Kontakt

Ulrike Fritzsching
Lektorin
Publikationen und Edition Körber

Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 183
E-Mail fritzsching@koerber-stiftung.de

Flyer zum 07.11.2018

to top