+
  • Dr. Andrea Binder promovierte an der University of Cambridge im Fachgebiet Internationale Politische Ökonomie und hat beim Deutschen Studienpreis 2020 mit ihrer Arbeit den ersten Preis in der Sektion Sozialwissenschaften gewonnen. (Foto: David Ausserhofer)
  • Dr. Johanna Kirchhoff promovierte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Fachgebiet Physikalische Chemie und erhielt den Deutschen Studienpreis 2020 in der Sektion Natur- und Technikwissenschaften. (Foto: David Ausserhofer)
  • Dr. Lucia Sommerer hat an der Georg-August-Universität Göttingen im Fachgebiet Rechtswissenschaften promoviert und den Deutschen Studienpreis 2020 in der Sektion Geistes- und Kulturwissenschaften gewonnen. (Foto: David Ausserhofer)
  • - Meldung

    Endspurt beim Deutschen Studienpreis 2021

    Noch bis zum 1. März 2021 können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen für den Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung bewerben. Wesentliche Kriterien für eine Auszeichnung sind die gesellschaftliche Relevanz des Forschungsbeitrages sowie der Abschluss der Promotion im Jahr 2020 mit magna oder summa cum laude.

    In den Sektionen Sozialwissenschaften, Geistes- und Kulturwissenschaften sowie Natur- und Technikwissenschaften werden von der Körber-Stiftung insgesamt drei Spitzenpreise mit je 25.000 Euro und sechs zweite Preise mit je 5.000 Euro vergeben. Damit zählt der Deutsche Studienpreis zu den höchstdotierten Auszeichnungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble ist Schirmherr des Wettbewerbs.

    Die gesellschaftliche Bedeutung der Promotion kann unter anderem aus einem direkten Anwendungsnutzen bestehen, zum Beispiel der Weiterentwicklung einer medizinischen Therapie, oder in Orientierungswissen, etwa durch die Untersuchung eines aktuellen politischen oder sozialen Phänomens. Auch Beiträge aus der Grundlagenforschung sind willkommen, wenn sie bereits auf einen Anwendungshorizont hinweisen. 

    Detaillierte Teilnahmebedingungen sowie weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.studienpreis.de.

    Pressemeldung vom 26.01.2021


    to top