X
   
EUSTORY

Editors‘ Programme

Geschichtsinteressierte Studierende aus Europa, die sich intensiv mit historischen Dimensionen aktueller Konflikte beschäftigen, können sich für die Teilnahme am Editors‘ Programme bewerben. Unterstützt von Journalisten und Experten bauen sie ihr redaktionelles Handwerkszeug aus und bilden den operativen Kern der Online-Redaktion des EUSTORY History Campus Blogs. Ziel des Programms ist es, junge Kompetenzträger zu unterstützen, sich pointiert, kompetent und mit einem breiten Horizont zu Themen europäischer Identität und Geschichte zu äußern und diese Fähigkeit auch an die anderen Autoren des Blogs weiterzugeben.

Für den EUSTORY History Campus entwickelt die Editors‘ Group zusammen mit professionellen Journalisten und der Körber-Stiftung regelmäßig geeignete Formate zu Fragen von europäischer Geschichte und Identität. Als Arbeitsmedium dient den Editors ein virtueller Arbeitsraum im internen Teil des EUSTORY History Campus Online-Portals. In Absprache mit der Körber-Stiftung betreuen sie redaktionell Beiträge von Autoren aus mehr als 20 europäischen Ländern, entwickeln innovative Formate und publizieren selbst Beiträge für den öffentlichen Blog.

Durch diesen Peer-to-Peer Ansatz wird die Dialogkompetenz innerhalb der jungen Generation von Europäern gestärkt und europäische Multiperspektivität gefördert, um eine zeitgemäße und nachhaltige Grundlage für internationale Verständigung aufzubauen. Ein jährlicher Auftakt-Workshop vermittelt Kompetenzen in aktuellen journalistischen Formaten wie Bloggen oder visuellem Storytelling. Plätze im Programm werden jeweils zum Jahresende auf dem EUSTORY History Campus ausgeschrieben.

Die Editors‘ Group

Eine kleine Gruppe hochengagierter Alumni unterstützt die Körber-Stiftung für den Zeitraum von mindestens einem Jahr beim Betreiben der EUSTORY History Campus-Aktivitäten.
Lernen Sie die Editors kennen und erfahren Sie in den Videos, warum Geschichte und der Austausch auf dem EUSTORY History Campus für sie wichtig ist:

to top