X

Exile Media Forum 2018

Fachkonferenz am 30. Oktober 2018 im KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Videos

Can Dündars Rede zum Exil – Wo ich schreibe, ist die Türkei

Der im deutschen Exil lebende türkische Journalist Can Dündar hielt in der Elbphilharmonie die »Hamburger Rede zum Exil«. Dündars Rede war zugleich der Auftakt zum ersten »Exile Media Forum« der Körber-Stiftung, das deutsche Medienschaffende und im Exil lebende Journalisten zusammenführt.

zum Video

Exilland Deutschland – Eine Erfahrung

Einen sehr persönlichen Blick auf 50 Jahre Exil lieferte der Schriftsteller SAID beim ersten Exile Media Forum der Körber-Stiftung. Berührende Worte, die die Zerrissenheit zeigen, welche das Exil in einem Menschen auslösen kann. Zuflucht, Heimat aber auch Abkehr und Flucht, all das vereint SAID in der Metapher der Sprache.

zum Video

Journalismus und Migrationsgesellschaft: Wie verändert sich die Medienlandschaft?

Journalismus muss Gesellschaft abbilden, soweit sind sich Medienschaffende einig. Der Anteil von MigrantInnen in deutschen Redaktionen ist aber noch immer deutlich geringer als im Rest der Gesellschaft. Warum das so ist und welche Möglichkeiten zur Veränderung es gibt, diskutierten auf dem Exile Media Forum der Körber-Stiftung Can Dündar von #özgürüz, Julia Stein von Netzwerk Recherche, Klaus Brinkbäumer von Der Spiegel und Sheila Mysorekar von Neue Deutsche Medienmacher. Moderation: Sven Tetzlaff

zum Video

Zukunft des Exil-Journalismus aus der Sicht der Macher

Noch immer ist Sprache eine Barriere für den Einstieg von Migranten in die Journalismus-Branche.
Doch es gibt sie schon: Projekte und Initiativen, die die gesellschaftliche Vielfalt auch in der Medienlandschaft abbilden. Doch mit welchen Problemen und vor welchen Herausforderungen sie trotz allem stehen, darüber diskutierten auf dem Exile Media Forum der Körber-Stiftung Ebru Taşdemir von taz.gazete, Isabel Schayani von WDRforyou und Omid Rezaee von Amal, Berlin! Moderation: Gemma Pörzgen, Reporter ohne Grenzen

zum Video

Programm und Kontakt

Montag, 29.10.2018 Elbphilharmonie

19.30 Uhr, Grußwort
Dr. Thomas Paulsen, Körber-Stiftung

19.40 Uhr, Abendvortrag
Rede zum Exil
Can Dündar

20.30 Uhr, Konzert
Wie ein Orchester Grenzen überwindet
Syrian Expat Philharmonic Orchestra

Dienstag, 30.10.2018 KörberForum

10.00 Uhr, Begrüßung
Dr. Thomas Paulsen, Körber-Stiftung

10.15 Uhr, Grußwort
Dr. Carsten Brosda, Hamburger Senator für Kultur und Medien

10.30 Uhr, Keynote
Exilland Deutschland – eine Erfahrung
SAID

11.00 Uhr, Podium
Journalismus und Migrationsgesellschaft: Wie verändert sich die Medienlandschaft?
Julia Stein, Netzwerk Recherche
Klaus Brinkbäumer, Der Spiegel
Sheila Mysorekar, Neue Deutsche Medienmacher
und special guest
Moderation: Sven Tetzlaff, Körber-Stiftung

12.00 Uhr, Pause

12.30 Uhr, Podium
Zukunft des Exil-Journalismus aus der Perspektive der Macher
Ebru Taşdemir, taz.gazete
Kefah Ali Deeb, Handbook Germany
Isabel Schayani, WDRforyou
Moderation: Gemma Pörzgen, Reporter ohne Grenzen

13.30 Uhr, Mittagessen

14.30 Uhr, Impulse
Modelle des Exil-Journalismus in Deutschland
Auszeiten als Alternative zum Exil, Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen
Berlin. Lokal. Amal, Julia und Cornelia Gerlach, Amal, Berlin!
DMF – ein politisches Projekt, Yampier Aguiar
Durañona, Hamburg Media School
Moderation: Dr. Agata Klaus, Körber-Stiftung

15.30 Uhr, Podium
Exil-Journalisten in der europäischen Medienlandschaft
Darline Cothière, La Maison des Journalistes, Paris
Dr. Karolina Wigura, Obserwatorium Debaty Publicznej, Warschau
James Harkin, The Centre for Investigative Journalism, London
Moderation: Isabel Schayani, WDRforyou

16.30 Uhr, Abschluss
Sven Tetzlaff und Dr. Agata Klaus, Körber-Stiftung

16.45 Uhr, Ende

Konferenzsprache ist Deutsch, eine Simultanübersetzung ins Englische wird zur Verfügung gestellt.

Kontakt

Sven Tetzlaff, Bereichsleiter Demokratie, Engagement, Zusammenhalt, Körber-Stiftung
Telefon: +49 · 40 · 80 81 92 - 168, tetzlaff@koerber-stiftung.de

Dr. Agata Klaus, Programm Managerin Exile Media Forum, Körber-Stiftung
Telefon: +49 · 40 · 80 81 92 - 166, klaus@koerber-stiftung.de

Adressen:
Elbphilharmonie | Platz der Deutschen Einheit 4 | 20457 Hamburg | www.elbphilharmonie.de
Körber-Stiftung | Kehrwieder 12 | 20457 Hamburg | www.koerber-stiftung.de

to top