+
  • Foto: Bente Stachowske

  • - Meldung

    Faust – oder Lachen ist besser als Weinen

    Die Theatergruppe des Haus im Park, 18 Akteure zwischen 16 und 76, setzen sich mit Fragmenten von Goethes Faust auseinander und fragen: Wonach streben wir wenn wir jung sind? Was würden wir lieber eintauschen gegen ein bisschen mehr Lebenszeit?

    Bevor Faust sich mit dem Teufel einlässt, zieht er eine selbstzerstörerische Lebensbilanz: Alles, wonach er gestrebt hat, ist plötzlich nichts mehr wert. Er hat sein Leben verschwendet. In Goethes bekanntem Stück tauscht er darum seine Errungenschaften gegen ein neues, junges Ich ein: Wissenschaft gegen Hedonismus und Liebe, Studierzimmer gegen Kneipen und ausufernde Walpurgisnächte – und ist auch damit nicht zufrieden.

    Gemeinsam mit dem Regisseur Ron Zimmering beleuchten die Darsteller derart existentielle Fragen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.

    Premiere:
    Freitag, 30. 10. 2015, 19.00 Uhr

    Weitere Vorstellungen im Haus im Park:
    Samstag, 31. 10. 2015, Sonntag, 22. 11. 2015 und
    Montag, 23. 11. 2015 jeweils um 19.00 Uhr

    Vorverkauf und Abendkasse Rezeption Haus im Park

    Gastspiele am St. Pauli-Theater:
    Freitag, 6. 11. 2015, 23.00 Uhr und
    Samstag, 7. 11. 2015, 23.00 Uhr

    Eintritt: 8,– Euro

    Gefördert von der Homann-Stiftung


    to top