X
   
Aktuelles

Meldung

Flucht nach Europa. Migration in historischer Perspektive

Stellen Migration und Integration in der Geschichte eher Konstanten als Ausnahmen dar? Die Zeithistoriker Ulrich Herbert und Michael Wolffsohn diskutierten am 25. April in Berlin.

Wenn Migration und Integration in der Geschichte eher Konstanten als Ausnahmen darstellen, so führen die Dimensionen der aktuellen Flüchtlingssituation in den Gesellschaften Europas zu kontroversen Auseinandersetzungen, die unterschiedliche historische Erfahrungen und Wahrnehmungen spiegeln. Die Zeithistoriker Ulrich Herbert (Freiburg) und Michael Wolffsohn (München/Berlin) diskutierten am 25. April im Potsdam Museum, Potsdam, über Migration in historischer Perspektive und wagten eine Einordnung der aktuellen politischen Debatten. Martin Sabrow (Potsdam) moderierte.

Video


to top