X
   
Aktuelles

Meldung

FutureLab Europe beim Berliner Forum Außenpolitik

Am 11. November brachte das diesjährige Berliner Forum Außenpolitik wieder einen internationalen Kreis von Politikern, Regierungsvertretern, Experten und Journalisten zusammen, die Kernfragen deutscher und europäischer Außenpolitik erörterten und Handlungsoptionen entwickelten.

Eingeladen waren auch fünf Mitglieder des FutureLab Europe, einem europäischen Alumniprogramm für junge Europäer, das gemeinsam von der Körber-Stiftung mit neun weiteren Stiftungen getragen wird. Für das FutureLab Europe nahmen Ia Melkadse (Georgien), Zuzana Novakova (Slowakei), Veronika Sobolova (Slowakei), Miruna Troncota (Rumänien) und Ulyana Vynyarchuk (Ukraine) an den Debatten zu den geopolitischen Herausforderungen in Osteuropa, im Nahen Osten und in Asien teil. Ihnen ging es vor allem darum, die Position der jungen Generation in die Gespräche einzubringen. Über Twitter (@FutureLabEurope) und den FutureLab Europe Blog berichteten sie zudem vom Forum.

Zu den prominenten Gästen zählte dieses Jahr auch die neue EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. Sie plant nichts Geringeres als einen Neustart der europäischen Außenpolitik und wird in Berlin erläutern, wie sie politisch effektiver und medial sichtbarer handeln möchte – vor allem aber näher an der europäischen Bevölkerung als ihre Vorgängerin. Das Forum begann mit einer Rede von Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier zu Perspektiven und Prioritäten deutscher Außenpolitik.

weitere Hintergrundinformationen zum
Berliner Forum Außenpolitik 2014


to top