X
   
Aktuelles

Meldung

Gemeinsam den Zusammenhalt stärken

Die Herausforderungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland sind groß. Was ist notwendig, um den sozialen, politischen und wirtschaftlichen Fliehkräften entgegen zu treten? Gemeinsames Handeln, Vernetzung und Bündnisse sind wichtig. Auf dem »openTransfer CAMP #Zusammenhalt« in Halle wurden Ideen für Engagement diskutiert.

Über 150 Vertreterinnen und Vertreter von Initiativen, Vereinen, Bündnissen und Stiftungen kamen beim »openTransfer CAMP #Zusammenhalt« am 17. Januar zusammen, um sich über gute Ansätze für besseren Zusammenhalt auszutauschen. Die Themen reichten von nachbarschaftlichen Dialogformaten und politischen Partizipationsprojekten bis hin zum Kampf gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit.

Die Bürgerstiftung Halle stellte im Rahmen dieser Vernetzungsveranstaltung das neue Bürgerdialog-Projekt »Halle besser machen« vor, das sie in Kooperation mit der Körber-Stiftung durchführt. Was im letzten Jahr mit »Hamburg besser machen« als Pilotprojekt erfolgreich begann und mittlerweile in Bottrop, Herne und Oberhausen unter dem Titel »Ruhrgebiet besser machen« in Kooperation mit der Brost-Stiftung und nebenan.de läuft soll noch in diesem Jahr seinen Weg nach Sachsen-Anhalt und Sachsen finden.

Veranstalter des Camps #Zusammenhalt in Halle waren die Bertelsmann Stiftung, die Robert Bosch Stiftung und die Körber-Stiftung in Kooperation mit der Stiftung Bürgermut. Als weitere Netzwerkpartner beteiligten sich die LAGFA Sachsen-Anhalt, die Bürgerstiftung Halle, das Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands, die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. und GoVolunteer.

Weitere Informationen zum »openTransfer CAMP #Zusammenhalt«

 


to top