X

2003-0339 Reise ohne Wiederkehr. Die tragische Geschichte der Familie Dottenheimer

Wettbewerb: Weggehen - Ankommen. Migration in der Geschichte
Autor/in: Brunner, Marina, u. a. (18 Verf.)
Tutor/in: Emmi Hetzner und Albert Wüst
Nr. 2003-0339, 3. Preis

Deutschland
BAYERN

91710 Gunzenhausen
Klasse 10; Stephani-Volksschule, Hauptschule
48 S., ms., ill. mit Fotos und Dokumentenkopien, Anlage: Projektbeschreibung, Dokumentenkopien, CD-ROM
Die Verf. untersuchen die Geschichte einer jüdischen Familie ihrer Heimatstadt. Den Ausgangspunkt des Beitrags bildet ein Projekt, innerhalb dessen die Verf. seit 2001 die Geschichte jüdischer Häuser ihrer Heimatstadt und die Schicksale und Lebenswege der Bewohner erforscht haben. Für den Beitrag haben sie die Geschichte des Fredi Dottenheimer aus dem Projekt ausgekoppelt, der 1937 seine Heimat verließ und in die USA auswanderte. Die Eltern und Geschwister zögerten lange, zogen erst nach Frankfurt am Main und betrieben dann über Fredi die Ausreise in die USA. Aufgrund der Kontingentierung und der immer wieder erfolgten Sperrung der Einreise in südamerikanische Staaten gelang der Familie die Ausreise nicht mehr. Der Sohn war der einzige Überlebende der Familie. Der Beitrag ist in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil beschreiben die Verf. vor dem Hintergrund einiger allgemeiner historischer Informationen die Geschichte des Hauses der Dottenheimer in der Burgstallstraße 1. Sie erzählen hieran anknüpfend anschaulich und einfühlsam die Geschichte der Bewohner 1933 bis 1941, wobei die Emigration des Sohnes Fredi sowie die versuchte Emigration der weiteren Familie den Schwerpunkt der Schilderungen bilden. Die Motive für das Weggehen bzw. Bleiben werden ebenso thematisiert wie die Konsequenzen der Entscheidung für die einzelnen Familienmitglieder. Die Grundlage der Schilderung bilden Briefe des Vaters an den Sohn. Im dritten Teil beschreiben die Verf., wie über die Recherche zu einem Thoraschild im Jüdischen Museum in Fürth der Kontakt zu den Nachfahren, vor allem zur Tochter des Emigranten, entstanden ist und wie sich dieser entwickelt hat. Die Verf. stellen vor dem Hintergrund ihrer eigenen Erfahrung im Umgang mit der Vergangenheit abschließend allgemeine Überlegungen zur Aufarbeitung der NS-Zeit an.


Hilfe

Geben Sie mindestens zwei Zeichen in das Suchfeld ein. Die Reihenfolge der Suchworte sowie Groß-/Kleinschreibung spielen keine Rolle. Verzichten Sie auf die Eingabe von Operatoren (z.B. +, ", *) zur Verknüpfung der Suchworte. Die von Ihnen eingegebenen Suchworte werden mit »logischem UND« verknüpft. Das heißt, es werden nur Datensätze gefunden, die alle eingegebenen Suchworte in einer Eigenschaft (z.B. Titel oder Autor/in oder Abstract) enthalten. Je mehr Suchworte Sie eingeben, desto präzisere Antworten werden Sie bekommen.

Einfache Suche

Wenn Sie bei der Einfachen Suche ein Stichwort eingeben, z.B. »Mainz«, durchsucht das Programm alle in der Datenbank verzeichneten Beiträge nach Ihrem Suchbegriff. Die einfache Suche durchsucht die Felder Titel, Autor/in, Kurztext und Beitragsnummer. Wenn Sie mehrere, durch Leerzeichen getrennte Suchbegriffe verwenden, werden nur Beiträge gefunden, die ALLE Suchbegriffe in mindestens einem Feld enthalten.

Profisuche

Auch bei der Profisuche durchsucht das Programm alle in der Datenbank verzeichneten Beiträge nach Ihrem Suchbegriff. Sie können Ihre Suchergebnisse allerdings qualitativ und quantitativ einschränken, indem Sie die Kriterien Ihrer Suche verfeinern und Such-Kategorien (z.B. Autor oder Titel), Bundesländer, Preise und Wettbewerbsjahrgänge separat anwählen.

Suche in Kategorien

Die Kategorien, die Ihnen bei der Profisuche zur Auswahl stehen, sind: Autor/in, Beitragsnummer, Kurztext, Land, Ort, Schule, Titel, Tutor/in. Sie können mehrere Kategorien durch gleichzeitiges Gedrückthalten der STRG-Taste (MAC: Befehl-Taste) und Anklicken der Kategorie mit der linken Maustaste auswählen. Bitte beachten Sie, dass Sie mindestens eine Kategorie auswählen müssen.

Suche nach Bundesland

Mit Ihrer Eingabe im Feld »Bundesland« haben Sie die Möglichkeit, Ihre Suche auf ein bestimmtes Bundesland zu beschränken. Standardgemäß ist die Suche in allen Bundesländern ausgewählt.

Suche nach Preiskategorien

Mit Ihrer Eingabe im Feld »Preis« haben Sie die Möglichkeit, Ihre Suche auf eine oder mehrere Preiskategorien zu beschränken. Sie können mehrere Kategorien durch gleichzeitiges Gedrückthalten der STRG-Taste (MAC: Befehl-Taste) und Anklicken der Kategorie mit der linken Maustaste auswählen. Bitte beachten Sie, dass Sie mindestens eine Kategorie auswählen müssen. Standardgemäß ist die Suche in allen Preiskategorien ausgewählt.

Suche nach Wettbewerbsjahrgängen

Mit Ihrer Eingabe im Feld »Wettbewerb« haben Sie die Möglichkeit, Ihre Suche auf einen Wettbewerbsjahrgang zu beschränken. Standardgemäß ist die Suche in allen Wettbewerben ausgewählt.

Sortierung

Sie können Ihre Suchergebnisse nach folgenden Kategorien sortieren lassen: Autor/in, Beitragsnummer, Bundesland, Land, Ort, Preis, Schule. Die Sortierung nach Beitragsnummer ist standardgemäß ausgewählt. Sie entspricht einer chronologischen Sortierung.

Merkliste exportieren

Mit Hilfe des Buttons »Exportieren« haben Sie die Möglichkeit, Ihre Merkliste auf Ihrer eigenen Festplatte zu speichern.

Kontakt

Für Fragen zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten und der Nutzung des Archivs stehen wir Ihnen gerne unter gw@koerber-stiftung.de zur Verfügung.

to top