Nachrichten-Archiv des Geschichtswettbewerbs

– Meldung

In der Ausschreibung 2018/19 »So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch« wurde Michael Schmitzers Beitrag mit einem Landespreis ausgezeichnet. Er forschte zu den Folgen des Mauerbaus für die Schülerschaft einer Westberliner Schule in unmittelbarer Grenznähe.

weiter

– Meldung

Was Stiftungsarbeit 30 Jahre nach der Deutschen Einheit zum gesellschaftlichen Zusammenhalt im Land beitragen kann und wie sehr strukturelle Ungleichheiten in Ost- und Westdeutschland bis heute die Stiftungslandschaft prägen, analysiert Gabriele Woidelko, Leiterin des Bereichs Geschichte und Politik, in ihrem Beitrag für die aktuelle Ausgabe der...

weiter

– Meldung

Die Corona-Pandemie hat in 2020 auch die Pläne für das Gedenken an den 75. Jahrestag des Kriegsendes durcheinandergebracht. Die Themenvielfalt digitaler Erinnerungsaktivitäten zum 2. Weltkrieg und die Chancen digitaler Formate erläutert Gabriele Woidelko anhand der Arbeit der Körber-Stiftung.

weiter

Interview

Es ist Halbzeit beim Geschichtswettbewerb: Seit dem 1. September forschen bundesweit Kinder und Jugendliche zum Thema der 27. Ausschreibung »Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft« – betreut von Tutorinnen und Tutoren. Mit zwei von ihnen, Julia Haggenmiller und John Cramer, sprach Christine Strotmann.

weiter

Interview

Iris Buchholz war Leistungssportlerin und gehörte als Jugendliche zur Elite der Ruderinnen in der DDR. Mit 19 Jahren schaffte die Schwerinerin nach Jahren des Leistungsdrucks auf einem Sportinternat in Berlin den Absprung. Die Nachwirkungen dieser Zeit spürt sie allerdings bis heute.

weiter

Meldung

Vor rund fünf Jahren hat Lisa Querner am Geschichtswettbewerb 2014/15 »Anders sein. Außenseiter in der Geschichte« teilgenommen. Gemeinsam mit ihrer damals 10. Klasse des Hamburger Luisengymnasiums erforschte die heute 22-Jährige eine scheinbar verdrängte Geschichte. Louisa Lorenzen hat mit ihr gesprochen.

weiter