X

Meldung

Anmeldung freigeschaltet: 50 Lehrerworkshops zum Geschichtswettbewerb

Vier Monate vor dem Start der 26. Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten am 1. September 2018 bietet die Körber-Stiftung gemeinsam mit Partnern vor Ort bundesweit kostenfreie Workshops für Lehrerinnen und Lehrer an.

Die Veranstaltungen bieten methodische Anleitungen, Themenbeispiele, Einblicke in die Projektbetreuung und Austausch mit anderen Tutoren. Die Workshops sind in der Regel als Fortbildung für Lehrkräfte anerkannt.

Außerdem führt die Körber-Stiftung vier zweitägige Workshops durch, die sich bundesweit an alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer richten. Im Mittelpunkt der überregionalen Veranstaltungen stehen unter anderem die Archivarbeit mit Schülern, die kreative Darstellung historischer Themen sowie ausführliche Einblicke in das Bewertungsverfahren, Austausch mit erfahrenen Tutoren sowie praktische Tipps zur historischen Projektarbeit. »Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort, ein vielfältiges Angebot an Fortbildungen und Workshops zum Wettbewerbsstart anbieten können. Die Unterstützung durch außerschulische Lernorte wie Archive, Gedenkstätten und Museen sind wichtige Pfeiler für den Wettbewerb«, so Carmen Ludwig, Programmleiterin Geschichtswettbewerb bei der Körber-Stiftung.

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist ab sofort per E-Mail an gw@koerber-stiftung.de möglich.

Die Termine in der Übersicht:

14. - 15. Juni 2018, Stuttgart
Programm (PDF)

25. - 26. Juni 2018, Berlin
Programm (PDF)

30. - 31. August 2018, Frankfurt
Programm (PDF)

17. - 18. September 2018, Hamburg
Programm (PDF)

Alle Termine und Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Website des Geschichtswettbewerbs.

Über den Geschichtswettbewerb

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Er will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken. Ausgeschrieben wird der Geschichtswettbewerb zu wechselnden Themen in einem zweijährigen Turnus.


to top