X

Die Idee

Welche Wünsche, Pläne, Ideen haben die Bürgerinnen und Bürger für ihre Hansestadt? Was muss sich ändern, damit Hamburg noch lebenswerter wird? Das Projekt Hamburg besser machen lädt dazu ein, gemeinsam Lösungsvorschläge für die Probleme der Stadtgesellschaft zu erarbeiten.

Interessierte Hamburgerinnen und Hamburger können sich an einem mehrstufigen Verfahren beteiligen: Beginnend mit Kneipengesprächen, fortgeführt in Akademien und auf einer Onlineplattform haben sie die Möglichkeit, sich auszutauschen und gemeinsam Vorschläge zu erarbeiten, mit denen sich konkrete Probleme der Stadtgesellschaft lösen lassen.

Hamburg besser machen setzt auf lokaler Ebene an, in den einzelnen Stadtteilen, damit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Probleme diskutieren können, die sie direkt vor ihrer eigenen Haustür vorfinden. In den weiteren Projektschritten werden die meistdiskutierten Themen und Vorschläge identifiziert und in mehreren Akademien mit Bürgerinnen und Bürgern weiter konkretisiert. Zum Abschluss des Projekts werden die Ergebnisse an Vertreter der Hamburger Politik übergeben.

Das Projekt wird 2019 von der Körber-Stiftung gemeinsam mit ZEIT:Hamburg durchführt. Weitere Partner sind Hamburg Wasser, Heimathafen Hotels, Hamburg Commercial Bank, mytaxi, Vonovia SE und die Otto Group.

Julian Nida-Rümelin über »Hamburg besser machen«

»Hamburg besser machen« - Initiatoren und Teilnehmer berichten

Online-Plattform

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite von Hamburg besser machen. Sie können sich, sofern Sie in Hamburg leben, über die Webseite an dem Projekt beteiligen und Vorschläge für ein besseres Hamburg einreichen. Außerdem finden sie Informationen zu den einzelnen Projektschritten und Veranstaltungen sowie aller beteiligten Projektpartner.

www.hamburgbessermachen.de

Aktuelles


Meldung

Mit dem Projekt »Hamburg besser machen« fragten die Körber-Stiftung und ZEIT:Hamburg Bürgerinnen und Bürger nach Ideen für die Zukunft Hamburgs. Nach Abschlusses der Konsultationsphase haben wir Julian Nida-Rümelin, der dem Projekt beratend zur Seite steht, gefragt, wie Bürgerkonsultationen die Demokratie revitalisieren können.

mehr lesen


Meldung

36 Kneipengespräche sind für das Bürgerbeteiligungsprojekt »Hamburg besser machen« geplant. Die Initiative von ZEIT:Hamburg und Körber-Stiftung möchte dazu anregen, bis Ende März in Kneipen, Cafés und Gaststätten gemeinsam Ideen für die Zukunft der Stadt zu entwickeln. Einen ersten Ideenaustausch gab es im »Salon Wechsel Dich« im Grindelhof.

 

mehr lesen

PDF-Downloads

Flyer   Wallpaper   Poster

Kontakt

Sven Tetzlaff
Leitung Bereich Demokratie, Engagement, Zusammenhalt

Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 144
E-Mail tetzlaff@koerber-stiftung.de

Hannes Hasenpatt
Programm-Manager
Forum Offene Stadt; Hamburg besser machen

Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 158
E-Mail hasenpatt@koerber-stiftung.de

to top