+
  • - Meldung

    Hamburger Horizonte 2020 – Konferenz »Europäisch Sein«

    Die Konferenzreihe »Hamburger Horizonte« geht in ihre vierte Runde. Über gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen Europas debattieren am 19. & 20. November Wissenschaftler/innen sowie Expert/innen gemeinsam mit dem Publikum.

    Krisen soweit das Auge blickt, auch in Europa: Immer mehr Menschen wenden sich von Europa ab. Obschon die drängenden Herausforderungen der Gegenwart, Kooperationen und Zusammenarbeit über Grenzen hinweg erfordern, sind mehr und mehr nationale Alleingänge zu beobachten, wie es auch die aktuelle Pandemie zeigt. Daraus ergeben sich grundsätzliche Fragen: Was ist Europa jenseits der politisch-wirtschaftlichen Union? Was macht uns individuell, kollektiv sozial und kulturell zu Europäer/innen und wie viel Europa steckt bereits in uns? Welche Rollen spielen Krisen dabei und was sind unsere Zukunftsentwürfe? Europäische Identität muss über Gemeinsames sowie den produktiven Umgang mit Trennendem hergestellt und mit Leben gefüllt werden, ohne dass es zur Nivellierung der Unterschiede kommt. Das bedeutet allerdings auch, dass Europa seine Gestalt je nach Perspektive verändert. Gibt es also gar nicht „ein“ Europa? Diesen Fragen gehen die Expert/innen in Vorträgen und auf Podien nach.

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den geltenden Kontaktbeschränkungen kann die diesjährige Konferenz »Europäisch Sein« nur im interaktiven Livestream verfolgt werden. Es besteht die Möglichkeit, über den Stream Fragen und Anmerkungen an die Podien zu stellen.

    Hier geht es zum Livestream am 19. & 20. November


    to top